Brutaler Überfall: 67-Jähriger in Bankfiliale niedergeschlagen und erpresst

In einer Bankfiliale in Konstanz wird ein Mann überfallen und erpresst. Die Polizei kann den Täter fassen. Symboldbild.
In einer Bankfiliale in Konstanz wird ein Mann überfallen und erpresst. Die Polizei kann den Täter fassen. Symboldbild. (Bild: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

In Konstanz möchte ein Mann in einer Bankfiliale Geld abheben und wird dabei brutal überfallen und schwer verletzt. Der Polizei gelingt es wenig später, den Täter zu verhaften.

Am gestrigen Sonntagvormittag betrat der 67-jährige Mann die Bankfiliale. In der Filiale befand sich bereits ein 34-jähriger Mann, der zunächst eine verbale Auseinandersetzung mit dem 67-Jährigen begann, die schnell handgreiflich wurde.

Der Senior ging dabei zu Boden, woraufhin der jüngere Mann mehrfach auf ihn eintrat. Danach forderte er unter Androhung von Gewalt die Herausgabe von Bargeld. Der Verletzte übergab ihm in großer Angst mehrere hundert Euro.

Anschließend verließ der Angreifer die Bankfiliale. Das Opfer erlitt schwere Verletzungen und musste zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus.

Tatverdächtiger wurde gefasst

Bei der anschließenden Fahndung gelang es Beamten des Polizeireviers Konstanz am Sonntagabend, den 34-jährigen Tatverdächtigen im Vorraum einer Sparkassenfiliale im Stadtgebiet vorläufig festzunehmen. Ein Haftrichter erließ einen Haftbefehl gegen den vorbestraften und wohnsitzlosen Mann.

Das Kriminalkommissariat Konstanz hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen, die den in der Bank bettelnden Mann am Vormittag wahrgenommen haben, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat Konstanz unter 07531 995-0 zu melden.

(Quelle: Staatsanwaltschaft Konstanz, Polizeipräsidium Konstanz)