Segen über der Rathaustür: Sternsinger besuchen Oberbürgermeister Andreas Brand

Segen über der Rathaustür: Sternsinger besuchen Oberbürgermeister Andreas Brand
(von links) Mariola, Milena, Felicitas, Salomea und Oberbürgermeister Andreas Brand vor dem beleuchteten Weihnachtsbaum im Rathaus. (Bild: Stadt Friedrichshafen)

WOCHENBLATT

Am Mittwoch, 3. Januar besuchten die Sternsinger das Häfler Rathaus und Oberbürgermeister Andreas Brand. Begleitet wurden sie erstmals vom Kamel „Kamelius“. Mariola (5), Salomea (13), Felicitas (14) und Milena (14) überbrachten den traditionellen Segen für das neue Jahr.

Als Dankeschön gab es neben Süßigkeiten auch eine Geldspende für die Sternsinger der Kirchengemeinden St. Nikolaus und St. Petrus Canisius.

Die Sternsinger kamen mit Liedern und mit dem Segen für das neue Jahr. Weltweit sammeln die Sternsinger 2024 für Kinder in Amazonien. Außerdem unterstützen die beiden Kirchengemeinden mit der Sternsinger-Aktion eigene Projekte für Kinder: St. Nikolaus für Kinder in Mitiana (Uganda) und St. Petrus Canisius für Kinder in Polozk (Belarus).

Oberbürgermeister Andreas Brand freute sich über den Besuch der Heiligen Könige: „Ich freue mich sehr, dass ihr mich wieder im Rathaus besucht. Es ist eine schöne Tradition, die uns allen guttut. Es ist großartig, dass ihr Euch für Kinder in der Welt engagiert und für sie sammelt. Euer Einsatz ist sehr wichtig, denn durch die Spenden kann Kindern in ärmeren Ländern geholfen werden“.

An den Eingang des Büros von Oberbürgermeister Brand schrieben sie ihren Segensspruch „20*C+M+B+24“ (Christus Mansionem Benedicat – Christus segne dieses Haus). Als Dankeschön schenkte Oberbürgermeister Brand den Kindern Süßigkeiten und steckte eine Geldspende in die Spendendose. Er wünschte allen Sternsingern, die in den kommenden Tagen in Friedrichshafen unterwegs sind, viel Erfolg und offene Türen bei ihren Sammlungen.

Begleitet wurden die Kinder von Jonathan Borchert und Dorothee Glaser aus den beiden Kirchengemeinden. Nach dem Besuch im Rathaus verabschiedeten sich die Sternsinger und machten sich auf den Weg zu weiteren Stationen in der Stadt, um ihren Segen zu verbreiten und Spenden zu sammeln.

(Pressemitteilung: Stadt Friedrichshafen)