Stilles Gedenken zum Volkstrauertag 2021 in Sigmaringen

Stilles Gedenken zum Volkstrauertag 2021 in Sigmaringen
Wie im Jahr 2020 wird Bürgermeister Dr. Marcus Ehm gemeinsam mit Vertretern der Bundeswehr und des Sozialverbands VdK der Kriegsopfer im Stillen gedenken. (Bild: Stadt Sigmaringen/Archivbild aus dem Jahr 2020)

WOCHENBLATT

Sigmaringen – Aufgrund der steigenden Infektionszahlen im Landkreis Sigmaringen wird die Gedenkstunde zum diesjährigen Volkstrauertag am Sonntag, 14. November 2021 auf dem Sigmaringer Rathausplatz erneut nur in kleinem Rahmen begangen.

Geplant war eine Gedenkstunde mit Beteiligung der Sigmaringer Schulen sowie musikalischer Umrahmung durch die Stadtkapelle. „Schweren Herzens haben wir uns entschieden, das Rahmenprogramm abzusagen, um eine Menschenanhäufung auf dem Rathausplatz zu vermeiden. Trotz der äußeren Umstände ist es mir ein großes Anliegen, die Bedeutung und das Gedenken zum Volkstrauertag auch in diesem Jahr angemessen zu würdigen. Ich rufe daher alle Bürgerinnen und Bürger auf, der Opfern von Gewalt und Krieg im Stillen zu gedenken.“, erklärt Bürgermeister Dr. Marcus Ehm.

(Pressemitteilung: Stadt Sigmaringen)