Erfolgreiches 1. Pensionärs- und Rentnertreffen in Bad Waldsee

Großer Applaus erntete Oberbürgermeister Matthias Henne, der die Gäste mit einer Präsentation und einem Video eindrucksvoll über die aktuellen Geschehnisse der Stadtverwaltung und der Gesamtstadt informierte.
Großer Applaus erntete Oberbürgermeister Matthias Henne, der die Gäste mit einer Präsentation und einem Video eindrucksvoll über die aktuellen Geschehnisse der Stadtverwaltung und der Gesamtstadt informierte. (Bild: Brigitte Göppel)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Vergangene Woche fand das erste Pensionärs- und Rentnertreffen der Stadtverwaltung Bad Waldsee sowie der angeschlossenen Rehakliniken und Betriebe statt. 

Etwa 100 ehemalige Mitarbeiter, darunter bekannte Persönlichkeiten wie Bürgermeister a. D. Roland Weinschenk, der ehemalige Erste Beigeordnete der Stadt Alfons Fiegel, die ehemalige Stadtbaumeisterin Andrea Denzel, der frühere Klinikdirektor Peter Blank, der ehemalige Sozialamtsleiter Karl Kutter und die ehemalige Fachbereichsleiterin Beate Bringmann, versammelten sich zu einem herzlichen Wiedersehen.

Zur Feier waren auch die neuen Fachbereichsleiter gekommen sowie weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Vertreter des Personalrats der Stadtverwaltung und der Rehakliniken. Die Mitarbeiter kümmerten sich darum, dass es den „Ehemaligen“ an nichts fehlte und verwöhnten diese mit Kaffee und Kuchen sowie einem Imbiss am Ende der Veranstaltung.

Die Begrüßung übernahm Oberbürgermeister Matthias Henne. Er freute sich sehr, dass zur Premiere gleich so viele Ehemalige gekommen waren und übermittelte herzliche Grüße von Bürgermeister a. D. Prof. Rudolf Forcher, der aufgrund einer Verpflichtung für den Heilbäderverband nicht anwesend sein konnte. Auch dankte er allen Helfern sowie den Organisatoren der Veranstaltung.

Anschließend nahm der Oberbürgermeister seine Gäste mit auf eine virtuelle Reise über aktuelle Themen der Stadtverwaltung und der Gesamtstadt sowie die anstehenden Ereignisse, Herausforderungen und Projekte. Bürgermeisterin Monika Ludy informierte über die Personalentwicklung sowie den Haushalt der Stadt und erklärte, wofür die Stadt Geld ausgibt und wie und woher Geld in die Stadtkasse kommt. „Wir haben einen solide aufgestellten Haushalt“, betonte sie.

Charles Hall, Direktor der Rehakliniken, informierte über die aktuellen Geschehnisse der Städtischen Rehakliniken, und Michael Tassilo Wild, der Leiter des Stadtarchivs, ließ tief in die Stadtgeschichte blicken. Nach den vielen interessanten Informationen war Zeit und Raum für gegenseitige Gespräche, was die ehemaligen städtischen Mitarbeiter gerne und ausgiebig nutzten. „Ach, war das schön, so viele ehemalige Kolleginnen und Kollegen mal wieder zu sehen und die Nachfolger kennenzulernen“, freute sich ein Pensionär.

Die positiven Rückmeldungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestätigen den Erfolg dieser besonderen Begegnung.

(Pressemitteilung: Stadt Bad Waldsee/Brigitte Göppel)