Großeinsatz in Friedrichshafen: Carport in Wohngebiet steht in Flammen

Großeinsatz in Friedrichshafen: Carport in Wohngebiet steht in Flammen
Am Dienstagmorgen löschte die Feuerwehr den Brand einer Doppelgarage in einem Wohngebiet in Nachbarschaft des Riedlewalds. (Bild: Feuerwehr Friedrichshafen)

WOCHENBLATT

Beim Brand in einem Wohngebiet in der Straße „Am Riedlewald“ in Friedrichshafen ist am frühen Donnerstagmorgen hoher Sachschaden entstanden.

Nachts waren Zeugen auf das Feuer in einem Carport aufmerksam geworden. Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehr stand der Carport in Vollbrand und die Flammen hatten bereits über die Fassaden auf die Dachstühle der beiden angrenzenden Doppelhaushälften übergegriffen. Die Wehrleute, die mit einem Großaufgebot vor Ort waren, konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und löschen. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Der Sachschaden beläuft sich den ersten Schätzungen zufolge auf mehrere hunderttausend Euro.

Während der Nacht kamen Familien der umliegenden Doppelhaushälften anderweitig unter. Eine Doppelhaushälfte ist aufgrund der Rauchentwicklung vorübergehend unbewohnbar. Die Polizei Friedrichshafen hat den Brandort abgesperrt und Ermittlungen zur bislang nicht bekannten Ursache eingeleitet. In der Nacht waren neben der Polizei und etwa 24 Kräfte des Rettungsdienstes auch die Feuerwehr mit 17 Fahrzeugen und etwa 75 Kräften im Einsatz.

Personen, die im Bereich des Brandortes Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 07541/701-0 an die Polizei Friedrichshafen zu wenden.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)