Mann sorgt für Einsatz von Spezialeinsatzkräften

Mann sorgt für Einsatz von Spezialeinsatzkräften
Die Polizei nahm in Friedrichshafen einen Mann in psychischem Ausnahmezustand fest // Symbolbild. (Bild: picture alliance / dpa | Matthias Balk)

WOCHENBLATT

Für einen Einsatz von Spezialeinsatzkräften hat ein Mann im psychischen Ausnahmezustand in einer Wohnung am Hohenstauferplatz in Friedrichshafen gesorgt.

Am späten Donnerstagabend nach 23 Uhr meldete sich der 42-Jährige in seiner angeschlagenen Verfassung bei der Polizei, woraufhin Beamte zur Überprüfung an seine Wohnung fuhren. Zwischenzeitlich war auch unklar, ob möglicherweise Rauch aus der Wohnung des Mannes drang. Dies konnte so nicht bestätigt werden. Der 42-Jährige verbarrikadierte sich jedoch und drohte damit, sich etwas anzutun. Darüber hinaus bedrohte er auch die Einsatzkräfte und beleidigte sie.

Nachdem der Mann nicht zugänglich war und zwischenzeitlich zwei Messer an sich nahm, wurden Spezialeinsatzkräfte zu der Einsatzörtlichkeit entsandt. In den frühen Morgenstunden überwältigten die Einsatzbeamten den 42-Jährigen, der sich zuvor mutmaßlich an Glasscherben leicht verletzt hatte, schließlich in der Wohnung.

Der Betroffene wurde aufgrund seines Ausnahmezustands anschließend in eine Fachklinik gebracht.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)