Zweite Gruppe des Waldkindergartens hat geöffnet

Zweite Gruppe des Waldkindergartens hat geöffnet
Die zweite Gruppe des Waldkindergartens konnte zum 01. September begrüßt werden. (Bild: Stadt Bad Wurzach)
WOCHENBLATT
Redaktion

Pünktlich zum Beginn des neuen Kindergartenjahres konnte der Waldkindergarten bei Wengenreute um eine zweite Gruppe erweitert werden. Seit 1. September können nun bis zu vierzig Kinder das Angebot nutzen, einige wenige Plätze stehen noch zur Verfügung.

„Die Bauarbeiten sind dank der sehr guten Zusammenarbeit aller Beteiligten reibungslos und zeitgerecht verlaufen“, so Julia Ritter vom städtischen Fachbereich Bildung/Betreuung/Kultur. „Der Bereich und das Gelände wurden während der Ferien durch neue Wege und den Standplatz über die Firma Kunz aus Rot an der Rot bzw. den Baubetriebshof vorbereitet und auch der Bauwagen wurde pünktlich auf 1. September geliefert“. Im Herbst stehe dann noch die Pflanzung einiger Obstbäume an.

Gebaut worden sei der Wagen erneut von der Firma Stengele aus Kißlegg, der erste Wagen habe dazu als Vorlage gedient. „Nach den Erfahrungen der Erzieherinnen aus dem ersten Jahr konnten hier sogar noch ein paar Dinge optimiert werden“, freut sich Ritter über die termingenaue Lieferung. „Und für die Kinder der ersten Gruppe war es natürlich auch eine spannende Erfahrung, die Aufstellung des neuen Wagens mit beobachten zu dürfen.

Das Team zur Betreuung der beiden Gruppen sei ebenfalls komplett. Unter Leitung von Andrea Kley wird sich künftig ein sechsköpfiges Team um die Kinder kümmern, die sich im Waldkindergarten die meiste Zeit an der frischen Luft beschäftigen dürfen.

„Die Familien der neuen Waldgruppe haben sich aktuell zum Start zunächst zu einem Familientag getroffen, um das Gelände, den neuen Wagen und die Erzieherinnen kennen lernen zu können“, berichtet Julia Ritter weiter. „Schrittweise werden die Kinder nun in den nächsten Wochen mit viel Engagement der Erzieherinnen in das Leben im Waldkindergarten eingewöhnt“.

Erfreulich sei darüber hinaus auch, dass die Firma Verallia die Erweiterung mit einer großzügigen Spende begleiten wird. „Einfach Danke an alle, die ermöglicht haben, dass wir wie geplant mit dem erweiterten Angebot nun richtig starten können. Ein paar Plätze sind derzeit auch noch frei.“ Interessierte Eltern können sich entsprechend gerne noch melden.

(Pressemitteilung: Stadt Bad Wurzach)