Zoll Ulm: Transporter mit hunderttausenden Potenzpillen im Kreis Biberach gestoppt

Zoll Ulm: Transporter mit hunderttausenden Potenzpillen im Kreis Biberach gestoppt
Fast eine halbe Millionen Potenzpillen wurden am Mittwoch vom Zoll sichergestellt. (Bild: HZA Ulm)

Illertal/A7 (dpi) – Mehrere hunderttausend Potenzpillen wurden am Mittwoch bei einer Zoll-Kontrolle auf der Autobahn 7 im Kreis Biberach sichergestellt. Der Fahrer leugnet etwas vom Inhalt seiner Pakete gewusst zu haben.

Ermittlungserfolg für die Ulmer Zoll-Kontrolleinheit: Bei einer Kontrolle auf der A7 haben die Zoll-Beamten 420.000 Potenzpillen entdeckt. Der polnische 32-jährige Fahrer gab an, er habe nichts vom Inhalt der Kisten gewusst und sollte diese in die Niederlande bringen. Die Pillen befanden sich laut Zoll ohne Verpackung und Beipackzettel in zahlreichen Kartons in dem Minivan. Die Ermittler haben nun eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet und erhoben unteranderem eine Strafsicherheit von 3.000 Euro. Die Pillen wurden sichergestellt.

Weitere Informationen seien bislang nicht bekannt.