Zoll entdeckt mehr als 50 kg Drogen in Auto bei Allensbach

Zoll entdeckt mehr als 50 kg Drogen in Auto bei Allensbach
Drogenfund: Bis unters Dach mit Beutel bepackter Pkw (Bild: Hauptamt Singen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Singen (wb/le) – Zöllner haben bei einer Fahrzeugkontrolle 53 Kilogramm Marihuana aufgefunden. Die Drogen stapelten sich im Schmugglerfahrzeug bis unter das Dach.

Wie das Hauptzollamt Singen mitteilte, ist das vollbepackte Auto mit Schweizer Zulassung der Zollstreife bereits am Ortsausgang von Konstanz aufgefallen. Auf Höhe Allensbach-Hegne gelang es den Zöllnern dann, das Fahrzeug für eine Kontrolle aus dem Verkehr zu ziehen.

Rauschgiftspürhund war im Einsatz

Der 54-jährige Fahrer gab auf Befragen gegenüber den Zöllnern an, dass er gerade aus der Schweiz eingereist sei und eine größere Menge THC-freier Cannabisblüten zu medizinischen Zwecken transportieren würde. Ein sofort durchgeführter Schnelltest und der Einsatz eines Rauschgiftspürhunds brachten jedoch etwas anderes zutage:

Drogenwert: Eine halbe Million Euro

Im Fahrzeug wurden elf vakuumierte Beutel mit insgesamt 53 Kilogramm THC-haltigem Marihuana aufgefunden. Wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde gegen den 54-Jährigen ein Strafverfahren eingeleitet, er wurde vorläufig festgenommen und dem Haftrichter beim Amtsgericht Konstanz vorgeführt.

(Pressemitteilung: Zollamt Singen)