Zimmermann greift in der Nordschleife an

Zimmermann greift in der Nordschleife an
Tim Zimmermann im Lamborghini Huracan GT3 Evo. (Bild: picture alliance / Eibner-Pressefoto | Augst / Eibner-Pressefoto)
WOCHENBLATT
Redaktion

Langenargen – Tim Zimmermann, Rennfahrer in Diensten der Lamborghini-Familie, ist 2021 auch bei einem echten Klassiker in Deutschland am Start. Denn Zimmermann darf beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (3. bis 6. Juni) am „Lambo-Lenkrad“ sitzen.

„Nach meinen Rennen in Amerika, der GT World Challenge und dem GT Masters kommen nun noch weitere zwei Rennen in 2021 für mich dazu, was mich sehr freut“, wird Tim Zimmermann in einer Pressemitteilung zitiert.

So wird Zimmermann mit Lamborghini und „Konrad Motorsport“ sowohl das Sechs-Stunden-Qualirennen (8. und 9. Mai), als auch das legendäre 24-Stunden-Rennen auf der traditionellen Nordschleife (3. bis 6. Juni) bestreiten.

Die genauen Fahrerpaarungen stünden allerdings zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest, aber er sei sich sicher, dass diese beiden Rennen eine tolle Erfahrung werden.

„Ich erinnere mich noch ganz gut an meinen letzten Einsatz in der ‚Grünen Hölle‘ und es ist mit keinem anderen Motorsportevent so richtig vergleichbar“, weiß Zimmermann.