YoungStars haben gegen Schwaig das Nachsehen

YoungStars haben gegen Schwaig das Nachsehen
Lennart Heckel (Mitte) hat sich gegen Schwaig den MVP-Titel gesichert. (Bild: Günter Kram)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen – Quarantäne, Covid-19 und Sportverbot beziehungsweise Trainingsrückstand: Die Voraussetzungen für die Volley YoungStars waren – laut Vereinsmitteilung – also nicht die besten vor der nächsten Aufgabe in der 2. Volleyball-Bundesliga Süd. So gesehen sei die 1:3-Niederlage (15:25, 19:25, 25:22, 19:25) gegen den SV Schwaig mit einem Satzgewinn schon fast als Erfolg zu werten.

Da Libero Simon Kohn, Mittelblocker Philipp Hermann und Diagonalspieler Lovis Homberger – so der VfB weiter – noch nicht einsatzbereit waren und Zuspieler Daniel Habermaas an einem Auswahllehrgang der Jugendnationalmannschaft teilnahm, standen Trainer Adrian Pfleghar nur zehn Spieler zur Verfügung.

Linus Engelmann übernahm die Libero-Position. Des Weiteren kamen Fabian Hosch, Milan Krvzic, Lennart Heckel, Anton Jung, Silvio Hellrigl, Carl Möller, Felix Baumann und Tom Fust zum Einsatz. Und: Nach der dreiwöchigen Pause und mit einer ungewöhnlichen „Startsechs“ fanden die Häfler nur schwer ins Spiel.

Auf der anderen Netzseite ging Schwaig mit dem Rückenwind eines 3:0-Erfolgs vom Vortag gegen Kriftel zu Werke. Aber: Ab Ende des zweiten Satzes fanden die YoungStars ihren Rhythmus und gaben den Gästen Paroli. Den dritten Satz verbuchten sie sogar für sich. Vor allem im Block und Schnellangriff heimsten die Häfler, allen voran der spätere MVP Lennart Heckel, sehenswerte Punkte ein.

Doch die Kraft reichte nicht für mehr und so ging der vierte Satz und somit das Spiel an die Gäste aus Schwaig. „Ein gewonnener Satz in dieser Situation ist super“, freute sich Trainer Adrian Pfleghar. Allerdings benannte er auch die Schattenseiten. Automatisierte Abläufe fehlten derzeit völlig.

„Um auf einem hohen Niveau spielen zu können, wird es noch mal ein paar Tage Training brauchen“, erklärte der Häfler Coach. Bis zum nächsten Heimspiel am Samstag, 6. März, gegen Leipzig habe die Mannschaft nun eine Woche Zeit, um sich zu steigern.

Sonntag, 28. Februar 2021, 15 Uhr, Zeppelin-CAT-Halle A1:

Volley YoungStars – SV Schwaig: 1:3 (15:25, 19:25, 25:22, 19:25)