Wurzelhüpfer oder kleiner Entdecker? Von Babymassage bis Waldspielgruppe: In Laupheim gibt’s jetzt Kurse für die Allerkleinsten

Von Babymassage bis Waldspielgruppe: In Laupheim gibt’s jetzt Kurse für die Allerkleinsten
In einer Waldspielgruppe lernen Kinder viel. Über die Natur, Sinneserfahrungen und sich selbst. (Bild: privat)

Ellenlange Wartelisten für Krabbelgruppen, Eltern-Kind-Turnen oder PEKiP-Kurse. Viele Eltern kennen das Problem. Dabei können vor allem frisch gebackene Mütter und Väter solche Kurse gut gebrauchen. Um Unsicherheiten abzubauen, sich ein wertvolles Netzwerk aufzubauen und auch um Routinen mit Baby zu finden. In Laupheim sollen Eltern jetzt leichter in solche Kurse kommen können.

Ramona Hummer (36) bekam 2017 ihren ersten Sohn. Sie lebte in München, arbeitete bis dato im Eventmanagement und klapperte mit ihrem Erstgeborenen viele Baby-Kurse ab. Dazu sagt sie „Ich habe diese Zeit so sehr genossen. Die Mütter, die ich da kennen gelernt habe, sind zum Teil echte Freundinnen geworden, mit denen ich auch heute noch viel Kontakt habe.“ Dabei wohnt Ramona längst nicht mehr in München. Im März 2020 zog sie mit Mann und Maus zurück in ihre Heimat – nach Laupheim. Mitten im Lockdown fiel ihr die Decke daheim schon auf den Kopf. Für immer und ewig Homeoffice für den Arbeitgeber in Bayern? So würde sie nicht glücklich werden.

Lange Wartelisten für Babykurse in Laupheim

Als im Februar 2021 dann Kind Nummer zwei geboren wurde, reifte eine Idee zu einem Entschluss. „Ich wollte mit meinem zweiten Sohn auch so gern wieder Kurse besuchen. Doch da ist mir aufgefallen, wie wenig Angebote es in Laupheim gibt und wenn es welche gab, standen schon so viele auf den Wartelisten. Also habe ich beschlossen, selbst Krabbelgruppen anzubieten. Ich finde das so wichtig. Gerade für neue Eltern. Jede Neu-Mama hat doch das Gefühl „ich versage“ oder „andere machen das besser als ich“. In solchen Kursen merken sie einfach, dass viele Sachen ganz normal sind, dass alle Mütter mit den gleichen Ängsten und Problemen zu kämpfen haben. Und allein das Wissen darum, dass man nicht allein ist, das ist so wertvoll.“

Ramona Hummer kam 2020 aus München zurück nach Laupheim - Und bietet hier Kurse für Eltern und Kinder an. (Bild: privat)
Ramona Hummer kam 2020 aus München zurück nach Laupheim – Und bietet hier Kurse für Eltern und Kinder an. (Bild: privat)

Waldspielgruppe ab Juni & Babymassage daheim

So nutzte Ramona ihre Elternzeit um diverse Weiterbildungen zu absolvieren. Unter anderem erlangte sie die Qualifizierungen dafür, Eltern-Kind-Kurse leiten zu dürfen, Babymassage anzubieten und sie gibt auch praktische Tipps zum Thema Schlaf. Eltern von sogenannten „schlechten Schläfern“ kriechen zum Teil auf dem Zahnfleisch und wissen kompetente Hilfe extrem zu schätzen. Nicht umsonst ist Schlafentzug eine Foltermethode. Betroffene Eltern wissen, wie hart schlechte Nächte sind. Und wie sie sich auf Körper und Psyche auswirken.

Schon die ganz Kleinen sammeln im Wald wichtige Erfahrungen. Und die Eltern profitieren gleich mit.  (Bild: privat)
Schon die ganz Kleinen sammeln im Wald wichtige Erfahrungen. Und die Eltern profitieren gleich mit. (Bild: privat)

Kursblöcke von drei Terminen

Das Besondere an Ramonas Kursen: Die Babymassage kann einzeln gebucht werden. Das heißt, die 36-jährige Laupheimerin kommt zu Mama (oder Papa) und Baby nach Hause. Vor allem Erst-Eltern wissen das sehr zu schätzen. Denn gerade in der ersten Zeit mit Baby sind viele unsicher. Das Timing aus Füttern, Babys Schlaf so abpassen, dass es gut drauf ist und mit dem Kinderwagen oder Auto los düsen, ist am Anfang eine riesige Herausforderung. Das dauert einfach, um sich da hinein zu finden. Und um den Eltern keine unnötigen Schweißausbrüche zu verursachen, kommt Ramona eben auf Hausbesuch vorbei. Ein weiterer großer Vorteil daran ist, dass auch alle anderen Familienmitglieder, wie ältere Geschwister oder auch die Oma, gleich mit schauen können, wie das mit der Babymassage richtig funktioniert. Eine Freundin mit Baby kann optional auch dazu kommen. So werden die Connections aus dem Geburtsvorbereitungskurs gleich noch intensiviert.

Ramonas eigene Söhne bezeichnet sie selbst als "lebhaft". Ramona sagt, dass der Wald sie erdet, sie "runter bringt". Ein positiver Effekt, der nachgewiesen ist. (Bild: privat)
Ramonas eigene Söhne bezeichnet sie selbst als „lebhaft“. Ramona sagt, dass der Wald sie erdet, sie „runter bringt“. Ein positiver Effekt, der nachgewiesen ist. (Bild: privat)

Neue Gruppen ab Juni und September

Ihre Spielgruppen laufen ebenfalls nicht ganz üblich ab. Normalerweise buchen Eltern für acht bis zwölf wöchentlich stattfindende Termine, ihre Kurse. In Ramonas Waldspielgruppe, die ab Juni startet, kann man Dreier-Blöcke buchen. So legt man sich nicht auf Monate im Voraus fest. Schließlich kann das Kind auch mal mehrere Wochen krank sein oder wird nicht recht warm mit dem Kurs, weil zum Beispiel die Uhrzeit nicht zum Schlafrhythmus passt. So soll es übrigens auch leichter fallen, in einen Kurs zu rutschen. Die Waldspielgruppe startet jetzt im Juni. Im September starten auch wieder die nächsten Kurs-Blöcke für die kleinen Entdecker. Das sind angeleitete Baby-Kurse. Sicher finden dann bei Littlefoot Laupheim auch wieder neue Mütter und Väter neue Freundschaften, die nicht nur die Baby- und Kleinkindzeit hindurch halten.