Worldcup-Gewinner freuen sich auf Tabellenführer

Worldcup-Gewinner freuen sich auf Tabellenführer
Daniel Habermaas wurde als MVP des Turniers ausgezeichnet. (Bild: VfB Friedrichshafen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ligaspiel gegen Karlsruhe in der Bodenseesporthalle

Friedrichshafen – Die Volley YoungStars gehen in den Saisonendspurt. Am Sonntag, 24. April, wird um 15 Uhr das Nachholspiel gegen Baden Volleys SSC Karlsruhe angepfiffen.

Die Häfler kommen mit Schwung aus den Osterferien: Zuspieler Milan Kvrzic durfte am Mittwoch als Ersatzspieler bei den Profis in Neu-Ulm Finalluft schnuppern und ist trotz bevorstehenden Abi-Prüfungen heiß auf die Partie gegen Karlsruhe. Raphael Noz, Daniel Habermaas und Mika Ahmann kommen als Sieger von einem Jugendturnier aus Pordenone (Italien) zurück. Mit dem Team Baden-Württemberg unter Landestrainer und Ex-YoungStar Philipp Sigmund haben sie sich den Sieg in dem international besetzten U17 Cornacchia World Cup geholt und im Finale 3:0 gegen Modena gewonnen.

Besondere Erfolge für die YoungStars: Zuspieler Daniel Habermaas wurde als MVP des Turniers ausgezeichnet, Mika Ahmann als bester Libero und Raphael Noz als bester Angriffsspieler. YoungStar Neo Epple gehörte ebenfalls zum Team. Mit diesen positiven Erlebnissen treten die Häfler gegen den Tabellenführer aus Karlsruhe an. Gegen jenes Team, das sie im Hinspiel in drei Sätzen besiegt haben.

Während die Baden Volleys am Samstag noch ein Heimspiel gegen Gotha absolvieren, können sich die Häfler am Wochenende auf ein Spiel konzentrieren und freuen sich auf das Wiedersehen mit den ehemaligen YoungStars Leon Zimmermann, Tobias Hosch und Felix Roos. Die Partie wird mit einer Ausnahmegenehmigung der Volleyballbundesliga in der Bodenseesporthalle ausgetragen.

(Pressemitteilung: VfB Friedrichshafen)