Wolken, Regen und Sonnenschein: So fällt das lange Pfingstwochenende aus!

Wolken, Regen und Sonnenschein: So fällt das lange Pfingstwochenende aus!
Das lange Wochenende bringt mehr Sonnenschein und etwas wärmere Temperaturen. (Bild: Reinhold Köfer)

Lindau/Bodensee (nk) – Durch Pfingsten steht uns ein langes Wochenende bevor. Das Wetter dazu zeigt sich vielfältig: Wolken, Regen und Sonnenschein werden uns begleiten. Besonders tagsüber kann man das Wetter häufig genießen. Die Temperaturen steigen zudem leicht an.

Der Samstag startet zunächst mit einigen Wolken, aus denen stellenweise noch ein paar Regentropfen aus der vergangenen Nacht fällt. Nennenswerter Regen ist nicht mehr dabei. Tagsüber lockern die Wolken dann rasch auf, sodass die Sonne vielfach scheint. Die Sonnenstunden laden dabei zum Spazierengehen oder allgemeinen Aktivitäten im Freien ein. Die Höchstwerte erreichen mit der Sonneneinstrahlung 15 bis 18 Grad und fühlen sich in der Sonne wärmer an. Der Wind weht zudem oftmals mäßig und nimmt – anders als in weiten Teilen Deutschlands – keine zentrale Rolle beim Wettergeschehen ein.

In den Nachtstunden von Samstag auf Sonntag nimmt das Regenrisiko vorübergehend zu. Viel Regen ist allerdings auch hierbei nicht zu erwarten.

Am Sonntag kann man das Wetter tagsüber erneut genießen. Nach einer wolkenreichen Nacht mit einzelnen Regenschauern kann sich über den Tag hinweg häufig die Sonne durchsetzen. Mit Höchstwerten von obligatorischen 15 bis 18 Grad ändert sich im Vergleich zum Samstag wenig. Der Wind weht weiterhin mäßig, teils auch auffrischender aus wechselnden Richtungen.

Achtung: Durch den mitunter lebhafteren Wind am Wochenende spüren wir die Kraft der Sonne nur bedingt. Bei Aufhalten im Freien (bestenfalls auch im Schatten) sollte die Haut und der Kopf entsprechend geschützt werden.

Nach dem heiteren Wochenende nimmt die Unbeständigkeit rasch wieder zu. (Bild: Alexander Hahn)

Zum nächsten Wochenstart nimmt die Unbeständigkeit im Allgemeinen wieder zu. Zudem sinken die Temperaturen erneut ab, sodass am Dienstag nur noch Höchstwerte zwischen 12 und 15, vielleicht noch bis zu 16 Grad erwartet werden. Dabei nimmt das Schauerrisiko schon am Montag wieder zu. Am Montag können wir vor den neuen Schauern das Wetter anfangs noch genießen.

Eine detaillierte Prognose ab Dienstag steht allerdings noch aus.

Bisher war der Mai im Vergleich zu den letzten Jahren und dem langjährigen Mittel zu kalt. Das ist für die Meisten unter uns keine Überraschung.

Die Abweichungen zeigen: Der Mai war im Zeitraum bis gestern zu kühl. (Grafik: Mtwetter)

Die bisherigen Abweichungen des Mais im aktuellen Zeitraum vom 01.05.2021 bis zum 20.05.2021 sehen wie folgt aus: Bezogen auf das Klimamittel aus 30 Jahren beträgt die Gesamtabweichung in Deutschland -1,18 Grad. Im Nordosten sind die Abweichungen deutlich geringer als in der Südwesthälfte. Am Bodensee war es in diesem Zeitraum -1,1 Grad zu kühl.

Der Mai hat also noch ein paar Tage Zeit, um die negativen Abweichungen zu reduzieren. Ob er das mit höheren Temperaturen oder gar einem Frühsommerdurchbruch schafft, ist nach derzeitigem Stand fraglich.