Wolfgang Bosbach spricht bei Feierstunde am 3. Oktober

Wolfgang Bosbach spricht bei Feierstunde am 3. Oktober
Der Bodenseekreis hat den Tag der Deutschen Einheit am Sonntag, 3. Oktober 2021 traditionell mit einer Feierstunde begangen. (Bild: Landratsamt Bodenseekreis)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bodenseekreis – Der Bodenseekreis hat den Tag der Deutschen Einheit am Sonntag, 3. Oktober 2021 traditionell mit einer Feierstunde begangen. Landrat Lothar Wölfle hat dazu Persönlichkeiten des öffentlichen und politischen Lebens des Landkreises ins Hagnauer Gwandhaus eingeladen. Festredner des Abends war Wolfgang Bosbach, langjähriges Mitglied des deutschen Bundestages und dort bis 2015 Vorsitzender des Innenausschusses sowie bis 2009 stellvertretender Vorsitzender der Unionsfraktion.

Auf rheinländisch-unterhaltsame Art beleuchtete Bosbach in seiner mehr als einstündigen und frei vorgetragenen Ansprache die „geschichtlichen Glücksfälle“, die zur deutschen Wiedervereinigung geführt haben und wies auf Herausforderungen für die Zukunft hin. „Ich wünsche mir, dass wir einmal sagen können, der mit Abstand am besten funktionierende öffentliche Bereich bei uns ist das Schulsystem“, so der Politiker, denn Bildung sei im gerade anbrechenden Informationszeitalter eine Schlüsselressource, um im globalen Wettbewerb zu bestehen. Aber trotz aller Unsicherheiten, die die schnellen Veränderungen mit sich bringen, solle man sich immer wieder auch bewusstmachen, „dass es ein Glück ist, im Herzen Europas geboren zu sein und hier leben zu dürfen.“ Dazu trage nicht zuletzt die Stabilität und Verlässlichkeit von Staat und Regierung bei, die nach Einschätzung Bosbachs ein Markenzeichen deutscher Politik seien.

Festredner des Abends war Wolfgang Bosbach, langjähriges Mitglied des deutschen Bundestages und dort bis 2015 Vorsitzender des Innenausschusses sowie bis 2009 stellvertretender Vorsitzender der Unionsfraktion.
Festredner des Abends war Wolfgang Bosbach, langjähriges Mitglied des deutschen Bundestages und dort bis 2015 Vorsitzender des Innenausschusses sowie bis 2009 stellvertretender Vorsitzender der Unionsfraktion. (Bild: Landratsamt Bodenseekreis)

Zu den rund 140 Gästen der Feierstunde in Hagnau zählte auch der scheidende Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Bodensee und Gesundheitspolitiker Lothar Riebsamen sowie dessen am 26. September direkt gewählter Nachfolger Volker Mayer-Lay. Zugegen waren außerdem Abgeordnete, Kreisrätinnen und Kreisräte, Vertreterinnen und Vertreter der Justiz, des Bildungswesens, der Wirtschaft, der Sicherheitsbehörden sowie weiterer Behörden und Institutionen.

(Pressemitteilung: Landratsamt Bodenseekreis)