WJA der Blisshards mit Spitzenspiel: Lange sehr gut mitgehalten

WJA der Blisshards mit Spitzenspiel: Lange sehr gut mitgehalten
Das Spiel der HSG Friedrichshafen-Fischbach gegen die Mannschaft der MTG Wangen sorgte für Spannung. (Bild: Johannes Weber)

WOCHENBLATT
Redaktion

Am 04. Dezember kam es zum lange erwarteten Spitzenspiel in der weiblichen A-Jugend. In der Bodenseesporthalle trafen die Mädels der HSG Friedrichshafen-Fischbach auf die Mannschaft der MTG Wangen. Der Tabellenführer traf auf den Drittplatzierten. Für Spannung war also gesorgt.

Nachdem die Blisshards mit den Jüngsten gemeinsam eingelaufen sind ging es pünktlich los. Die Gäste waren nur mit neun Spielerinnen angereist während die HSG mit voller Kapelle am Start war. Die rund siebzig Zuschauer konnten eine ausgeglichene 1. Halbzeit verfolgen. Die Führung wechselte ständig. Zur Halbzeit waren die Mädels aus Wangen mit 13:11 vorne.

In der 2. Halbzeit ließen sich die Gegnerinnen die Führung nicht mehr nehmen. Zwischenzeitlich kamen die Blisshards bis auf ein Tor heran. Doch das bügelte der Tabellenführer schnell wieder aus. Und so gewann die Mannschaft aus Wangen diese sehr faire Partie mit 27:23. Am Tabellenstand ändert sich aufgrund dieses Ergebnisses nichts. Die HSGlerinnen bleiben auf dem Tabellenplatz Nummer 3.

(Quelle: Bilisshards)