Tierische Lampions basteln Wildes Wochenende in der Wilhelma

Wildes Wochenende in der Wilhelma
Erst basteln, dann mit den tierischen Lampions gemeinsam durch die Wilhelma in Stuttgart ziehen. (Bild: Wilhelma)
WOCHENBLATT
Redaktion

Warmes Laternenlicht gehört zum Herbst wie buntes Laub. Auch im Zoologisch-Botanischen Garten halten bunte Lichter Einzug. Am Samstag und Sonntag, 5./6. November, können hier ungewöhnliche Laternen gebastelt werden.

Gemeinsam geht es am Abend außerdem auf einen Rundgang durch die Wilhelma, auf dem die Basteleien gleich prächtig leuchten dürfen. Jeweils von 11 bis 16.30 Uhr können Kinder und Eltern in der Wilhelmaschule kreativ werden und unter fachlicher Anleitung tierische Lampions mit Geparden, Zebrastreifen oder Gorillas verzieren – Ideen und Vorlagen gibt es genug.

Für die Teilnahme ist ein gültiges Wilhelma-Ticket nötig

Jetzt im Wintertarif ist die Tageskarte mit 15 Euro für Erwachsene und 5,50 Euro für Kinder besonders günstig. Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt. Ein Bastelset gibt es für den Unkostenbeitrag von drei Euro, solange der Vorrat reicht. Gleich im Anschluss machen sich die Kinder mit ihren Laternenkreationen auf, um ab 17 Uhr bei Lampenschein und Gesang in der Dämmerung durch den historischen Park zum Haupteingang zu ziehen.

Etwa 50 Minuten dauert der Umzug mit Start an der Wilhelmaschule, dabei sollte jedes Kind von einem Erwachsenen begleitet werden. Auch Kinder, die bereits eine eigene Laterne haben, sind herzlich bei dem stimmungsvollen Rundgang willkommen.

Wichtiger Hinweis: Alle, die an dem Umzug teilnehmen möchten, benötigen eine aktuelle Tages- oder Jahreskarte und müssen den Park vor der Schließung um 16.30 Uhr betreten haben.

Mehr unter www.wilhelma.de

(Quelle: Wilhelma)