WhatsApp down: Senden und Empfangen von Nachrichten derzeit nicht möglich

WhatsApp down: Senden und Empfangen von Nachrichten derzeit nicht möglich
Der Messangerdienst WhatsApp ist derzeit großflächig lahm gelegt. (Bild: Pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Seit kurz vor 9 Uhr häufen sich die Störungsmeldungen. User beklagen, dass weder das Senden noch das Empfangen von Nachrichten möglich ist. Mehr als 200.000 Nutzer des Messengerdienstes sind betroffen.

WhatsApp-Störung: Ende nicht absehbar

„Ist das nur bei mir so hier in Aulendorf, dass die Nachricht auf WhatsApp nicht durchgeht?“ Diese Frage stellen sich in diesem Moment hunderttausende User des Kommunikationsdienstes WhatsApp. Doch der Blick auf die Seite „alle Störungen“ zeigt: Die Kurve der Störungsmeldungen steigt kurz vor 9 Uhr heute Morgen steil an. Und die Kurve wächst praktisch im Minutentakt. Um 9.03 Uhr hatten bereits 8100 Menschen eine Störung gemeldet. Eine Viertelstunde später waren es schon über 100.000!

Kommentare der betroffenen WhatsApp-Nutzer

Die Betroffenheit der WhatsApp-User zeigt sich auf unterschiedlichste Weise. Manch einer vermutet einen politischen Hintergrund der Störung des Messengerdienstes. So kommentiert einer zum Beispiel: „Merkel mach WhatsApp wieder an“. Manche Leute freuen sich sogar und meinen, dass man jetzt gezwungen wäre, endlich wieder normal miteinander zu sprechen. Wieder andere Nutzer werfen sich Städte und Regionen zu, um mitzuteilen, wo die Störung überall präsent ist. Dortmund und Ravensburg werden da genannt oder auch „ganz Rheinland-Pfalz“. Twittermeldungen lassen erahnen, dass die Störung sich weltweit bemerkbar macht. Denn auch aus anderen Ländern, wie zum Beispiel Indien, häufen sich Tweets mit dem Hashtag #whatsappdown.

Ursache und Dauer der Störung sind bislang unklar. WhatsApp selbst hat sich inzwischen geäußert und sagt sinngemäß, dass sie Kenntnis von der Störung haben und mit Hochdruck an der Behebung des Problems arbeiten. Ein Update gibt es hier so bald wie möglich.

+++++++++++++++++++++++++++++++

Update vom 25. Oktober 2022, 11 Uhr

Die ersten User melden, dass ihr WhatsApp wieder funktionieren würde. Die Web-Version sei wohl noch nicht wieder intakt. Doch auch in diesem Punkt kommen erste positive Rückmeldungen.

Zusammenfassung: Das war los

Rund zwei Stunden lang war WhatsApp nicht erreichbar. Auf Nachfrage beim Mutterkonzern Meta äußerte sich dieser mit folgendem Statement: „Wir haben das Problem behoben und entschuldigen uns für jegliche Unannehmlichkeiten.“ Der Ausfall betraf Nutzer weltweit. Insgesamt nutzen rund 2 Milliarden Menschen den Messenger-Dienst.