Guinness World Records Weltrekordversuch mit Elektro-Rennwagen gelungen

Weltrekordversuch mit Elektro-Rennwagen gelungen
Der Elektro-Rennwagen vom Greenteam, von Studierenden der Uni Stuttgart. (Bild: Maximilian Partenfelder/Greenteam/dpa)
WOCHENBLATT
Redaktion

Studierende der Uni Stuttgart haben den Weltrekord für den am schnellsten beschleunigenden Elektro-Rennwagen geknackt. «Die offizielle Bestätigung durch Guinness World Records ist da und somit sind wir nun Weltrekordhalter», sagte Franziska Gildein vom Förderverein Greenteam Uni Stuttgart. «Wir sind überglücklich.»

Mit dem Titel und der Bestzeit von 1,461 Sekunden holen die Stuttgarter den Rekord wieder in die Landeshauptstadt zurück. Die Fahrt fand bereits vor drei Wochen auf dem Bosch-Testgelände in Renningen (Landkreis Böblingen) statt. Die abschließende Prüfung durch Guinness World Records zog sich allerdings hin.

2012 hatten die Stuttgarter nach eigenen Angaben den Rekord mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde in 2,681 Sekunden geholt. Teams aus den Niederlanden und der Schweiz brachen ihn. 2015 eroberte das Stuttgarter Team den Titel mit einer Zeit von 1,779 Sekunden zurück. Die Bestmarke unterboten die Schweizer nur ein Jahr später. Seither galt es, 1,513 Sekunden zu knacken.

Das 2009 gegründete Greenteam nimmt regelmäßig an dem internationalen Konstruktionswettbewerb für Studierende «Formula Student» teil. Der Carbon-Rennwagen des Teams wiegt nach früheren Angaben knapp 145 Kilogramm und erreicht eine Leistung von bis zu 180 Kilowatt dank Vierrad-Antriebs mit selbst entwickelten Motoren und neuem Hochvolt-Akkumulator. Das Fahrzeug könne eine Beschleunigung von 2,5g erreichen. Das sei ungefähr vergleichbar mit der Kraft, die Astronauten beim Wiedereintritt der Rakete in die Erdatmosphäre erfahren.

(dpa/lsw)