Das ist bezahlter WerbeinhaltWas ist das?

Weltneuheit FRIDA ermöglicht überzeugendes Hygienekonzept für Innenbereiche

Weltneuheit FRIDA ermöglicht überzeugendes Hygienekonzept für Innenbereiche
Innovativer Luftreiniger ermöglicht überzeugendes Hygienekonzept für Innenbereiche gegen Aerosole. (Bild: FRIDA)

Tragfähige Hygienekonzepte sind gefordert wie selten zuvor – schließlich entscheiden sie, wann und wie wir schnellstmöglich zur Normalität zurückkehren können und ob Unternehmen überhaupt in absehbarer Zeit öffnen dürfen. Bislang gestaltet sich vor allem in Innenbereichen der Kampf gegen eine Ansteckung über die Aerosole schwierig, während in Außenbereichen die Gefahr mit Abstand und dem Tragen von Schutzmasken geringer ist. Dank des innovativen Luftreinigers FRIDA sind nun auch überzeugende Hygienekonzepte für Innenräume möglich.

Hygienekonzepte mit Luftreinigern für den Innenbereich sollen künftig alle anwesenden Personen schützen – sei es vor dem Corona-Virus oder vor anderen Bakterien und Keimen. Die Anforderungen sind dabei besonders hoch, schließlich liegt in geschlossenen Räumen das überwiegende Hauptgeschehen für Unternehmen, die Gastronomie, Kliniken und viele weitere Betriebe.

Die konsequente Reinigung der Luft mit professionellen Luftreinigungsgeräten kann uns nun einen Weg zurück in die Normalität ermöglichen. Bekannt ist, dass eine gute Luftqualität, beispielsweise durch regelmäßiges Lüften, die Ansteckungsgefahr verringern kann.

FRIDA (=“Frische Desinfizierte Atemluft“) ist eine Art Luftdesinfektionsgerät: Dank einer Kombination aus klassischer HEPA-Filtertechnik, UVC-Bestrahlung und dem innovativen DIOMIX werden bis zu 99,99 Prozent der Keime, Bakterien, Viren & Co abgetötet.

FRIDA (=“Frische Desinfizierte Atemluft“) ist eine Art Luftdesinfektionsgerät. (Bild: FRIDA)

Die ersten Unternehmer sind bereits begeistert: „Das Konzept von FRIDA hat uns sofort überzeugt. Im Hinblick auf die aktuelle Förderung eine äußerst sinnvolle Anschaffung für die Zukunft, da uns die Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeiter sehr am Herzen liegt“, betont Lars Reufsteck, Inhaber der „Buchhorner Stuben“ in Friedrichshafen. Sein Kollege Ralf Felder, Betreiber von Felders Restaurant an der Häfler Uferpromenade, schlägt in die gleiche Kerbe: „Mit FRIDA schaffen wir auch in der jetzigen Zeit für unsere Gäste und Mitarbeiter eine optimale Absicherung für die Gesundheit. Ob beim Frühstück oder beim Abendessen – bei uns heißt es in Zukunft: Reinkommen und Durchatmen!“

Die ersten Unternehmer sind begeistert über das Konzept. (Bild: FRIDA)

Die Besonderheit bei FRIDA ist der Ansatz, dass Aerosole, die mit ansteckenden Viren oder Bakterien kontaminiert sind, direkt in der Luft deaktiviert werden. Als Highlight dieses Raumhygienekonzeptes kann die Funktion der Desinfektion von Oberflächen und Gegenständen durch den Einsatz von DIOMIX auf bis zu 100 Quadratmetern betrachtet werden.

Im Gesamtkonzept von FRIDA wurden zudem zusätzliche Funktionen wie eine Raumbeduftung und die permanente Messung des CO2-Gehaltes über ein Ampelsystem eingebaut. Bereits beim Betreten eines Innenbereichs, in dem FRIDA zum Einsatz kommt, merkt man so auch als Allergiker, dass es sich um frische, wohlduftende und saubere Atemluft handelt. Es können somit Ängste von Kunden und Mitarbeitern vor einer Ansteckung abgebaut und eine sichere Umgebung geschaffen werden.

Beim Betreten eines Innenbereichs, in dem FRIDA zum Einsatz kommt, merkt man dass es sich um Frische, wohlduftende und saubere Atemluft handelt. (Bild: FRIDA)

FRIDA ist made in Germany:

Das innovative Luftdesinfektionsgerät verbindet in seiner Funktionsweise traditionell bewährte Filtertechnologie mit dem neuen Ansatz der aktiven Neutralisierung ansteckender Aerosole im Raum.

Wie funktioniert es:

Die Raumluft wird durch den Sog des Hochleistungsventilators angesaugt, wahlweise durch den HEPA-13- oder HEPA-14-Filter geleitet und dabei bereits zu 99,99 Prozent gereinigt. Es erfolgt anschließend die zusätzliche sichere Bestrahlung im Gehäuse von FRIDA mit kontrolliertem UVC-Licht zur finalen Deaktivierung aller in der Luft verbliebenen Viren oder Keime. Die eigens für FRIDA entwickelte Technologie und der Einsatz von DIOMIX kann auf Wunsch zu- oder abgeschaltet werden, Timer-Funktionen wurden zum optimalen Komfort für den Kunden ebenfalls verbaut.

Wenn gewünscht, kann die Beduftung außerdem mit wählbaren Aromen eingesprüht werden und dank des DIOMIX werden schädliche Aerosole im Raum neutralisiert oder Oberflächen desinfiziert.

Dank einer Kombination aus klassischer HEPA-Filtertechnik, UVC-Bestrahlung und dem innovativen DIOMIX werden bis zu 99,99 Prozent der Keime, Bakterien, Viren & Co abgetötet. (Bild: FRIDA)

FRIDA ist somit die Lösung, um baldmöglichst wieder ein normales Miteinander zu erreichen und auch in Zukunft für eine sichere sowie saubere Umgebung zu sorgen. Alle Branchen, von Friseuren über die Gastronomie bis hin zu Fitnessstudios, können von diesem innovativen Raumhygienekonzept profitieren, um eine saubere und desinfizierte Umgebung in den Innenbereichen sicherzustellen.

Dominik Böhler

Dominik Böhler Ist Ihr Ansprechpartner im Großraum Bodensee und Umgebung.
Bei Fragen steht er Ihnen unter 0176 74630836
oder per E-Mail (office@frida-bodensee.de) jederzeit zur Verfügung.

Alle weiteren Infos gibt es unter: www.frida-bodensee.de