Weiterer Beitrag zum Klimaschutz: Auf Straße zum Flappachbad haben Fahrräder jetzt Vorrang

Weiterer Beitrag zum Klimaschutz: Auf Straße zum Flappachbad haben Fahrräder jetzt Vorrang
Flappach Fahrradstrasse (Bild: Stadt Ravensburg)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ravensburg – Wer das zeitweise schöne Wetter schon für einen Ausflug in das Flappachbad genutzt hat, hat es schon bemerkt: Auf dem Weg dorthin hat sich etwas Entscheidendes verändert. Die Stadtverwaltung hat ab Ittenbeuren eine weitere Fahrradstraße ausgewiesen. Für den Radverkehr ergeben sich dadurch viele Vorteile.

Zwar dürfen auch Autos weiter die Straße nutzen, sie müssen dabei aber weit mehr Rücksicht als bisher nehmen, schreibt die Stadtverwaltung in einer Pressemeldung. Radfahrer haben Vorrang und dürften ausdrücklich auch nebeneinander fahren. Die Höchstgeschwindigkeit liegt für alle Verkehrsteilnehmer bei 30 km/h. Fährt ein langsameres Fahrrad voraus, müssen Autos ihre Geschwindigkeit noch weiter verringern. Wer ein Fahrrad überholen will, muss einen Mindestabstand von zwei Metern einhalten.

Um mehr Aufmerksamkeit zu schaffen, werden neben den schon aufgestellten Schildern demnächst großzügige Fahrbahnmarkierungen angebracht. „Die Regelung soll für mehr Sicherheit sorgen und einen Anreiz dafür schaffen, noch häufiger das Rad zu nutzen. Die Stadt setzt damit eine weitere Maßnahme für mehr Klimaschutz um – und die Radfahrenden erwartet am Ende des Weges eine Erfrischung im kühlen Nass“ sagt Ordnungsamtsleiter Alfred Oswald.

(Pressemitteilung: Stadt Ravensburg)