Weitere Impftermine vom mobilen Impfteam der OSK im Dorfstadel Ziegelbach

Weitere Impftermine vom mobilen Impfteam der OSK im Dorfstadel Ziegelbach
Weitere Impftermine vom mobilen Impfteam der OSK im Dorfstadel Ziegelbach. (Bild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Wurzach – Aufgrund der derzeit erwarteten starken Nachfrage und nachdem mittlerweile zusätzliche Impfteams eingerichtet werden konnten, werden von der Oberschwabenklinik (OSK) im Dorfstadel Ziegelbach (Barockstraße 23, 88410 Bad Wurzach-Ziegelbach) im Dezember weitere vier Impftermine durch mobile Impfteams angeboten:

  • Sonntag, 05.12.2021, 9:00 – 15:00 Uhr
  • Sonntag, 12.12.2021, 9:00 – 15:00 Uhr
  • Sonntag, 19.12.2021, 9:00 – 15:00 Uhr
  • Sonntag, 26.12.2021, 9:00 – 12:00 Uhr

Die Impfungen sind kostenlos und können ohne vorherige Anmeldung wahrgenommen werden. Der Zugang zur Impfstation erfolgt über den Haupteingang des Dorfstadels. Jede Person ab 12 Jahren kann sich dort gegen COVID-19 immunisieren lassen. Wer das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, kann nur in Anwesenheit und mit Einverständnis eine Erziehungsberechtigten geimpft werden.

Mitzubringen sind der Personalausweis, eine Versichertenkarte (Krankenkasse) und der Impfpass, wenn vorhanden. Wer bereits eine Corona-Erkrankung hatte und sich jetzt impfen lassen möchte, muss zudem seinen Nachweis über die bereits abgelaufene Erkrankung mitbringen. Vorrätig sind die Impfstoffe von BioNTech, Moderna und Johnson & Johnson (für Erwachsene) solange jeweils der Vorrat reicht. Erhältlich sind Erst-, Zweit-, Dritt- und Boosterimpfungen (nach Covid-Erkrankung).

Dezernatsleiter Högerle von der Stadtverwaltung freut sich, dass nach dem Auftakt vom 17.11. kurzfristig weitere Termine ermöglicht werden können. „Wir sind der Oberschwabenklinik sehr dankbar, dass diese die Impfmöglichkeiten vor Ort sehr zügig möglich gemacht hat“. Ein besonderer Dank gelte auch allen Helferinnen und Helfern vor Ort, die sich an den Impfaktionen beteiligen.

Wie bereits zur ersten Impfaktion des mobilen Impfteams wirbt Högerle gleichzeitig um Verständnis, falls es aufgrund hoher Nachfrage zu Wartezeiten kommen sollte. „Wir können die Zahl der Impfwilligen leider nicht näher einschätzen, gehen aber von weiterhin großem Interesse aus. Bitte bringen Sie entsprechend ausreichend Zeit und Geduld mit“.

Außerdem bitte die OSK um Verständnis, dass die Impfaktionen auf jeden Fall zu den genannten Zeiten wieder beendet werde. „Im schlimmsten Fall müssen Sie dann nochmals den nächsten Termin wahrnehmen“.

Hinweise auf sonstige Impftermine im Umkreis gibt es auch auf der Internetseite der OSK unter www.oberschwabenklinik.de

Der Aufbau einer öffentlichen Teststation durch einen privaten Testanbieter in Bad Wurzach wird derzeit noch geprüft.

(Pressemitteilung: Stadt Bad Wurzach)