Haltestellen entfallen Wegen Bauarbeiten zwischen Bad Waldsee und dem Schussental: Buslinie 30 fährt nach Sonderfahrplan

Wegen Bauarbeiten zwischen Bad Waldsee und dem Schussental: Buslinie 30 fährt nach Sonderfahrplan
Aufgrund der anstehenden Baumaßnahmen auf der B30 zwischen Bad Waldsee und Ravensburg, kommt es auch im Busverkehr zu Behinderungen. Sämtliche Haltestellen fallen aus. (Bild: Achim Strobel)
WOCHENBLATT
Redaktion

Wegen umfangreicher Bauarbeiten ist die Bundesstraße 30 zwischen Bad Waldsee und dem Schussental in den nächsten Wochen gesperrt. Das hat auch Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr: Die Buslinie 30 Bad Waldsee – Ravensburg fährt seit Montag, 15. August, bis voraussichtlich Freitag, 9. September, nach einem Sonderfahrplan mit zahlreichen Besonderheiten.

Während des vierwöchigen Baustellenzeitraums fährt die Linie 30 folgende Route: Bad Waldsee – Gaisbeuren – Reute – Kümmerazhofen (ohne Halt) – Enzisreute – Löffelmühle (ohne Halt) – Baindt – Baienfurt sowie weiter auf dem regulären Weg nach Ravensburg. In der Gegenrichtung gilt dasselbe in umgekehrter Reihenfolge.

Die Fahrzeit verlängert sich aufgrund der Umleitung. Und auch hinsichtlich der Haltestellen gibt es einiges zu beachten: In Reute hält die Linie 30 an einer Ersatzhaltestelle beim Gasthaus Stern. In Enzisreute befindet sich die Ersatzhaltestelle in der Kümmerazhofer Straße. In Baindt wird ausschließlich an der Haltestelle K7951/Abzweig Schachen gehalten, in Baienfurt ausschließlich an der Achtalschule.

In Bad Waldsee entfallen zudem die Haltestellen Döchtbühlstadion und Richard-Wagner-Straße. Ebenfalls entfallen sämtliche Halte der Linie 30 in Bad Waldsee-Steinach. Das ist notwendig, um die maximal zulässige Fahrtdauer für die Gesamtstrecke Ravensburg – Bad Waldsee nicht zu überschreiten.

Im gesamten Baustellenzeitraum entfallen auch die Schnellbusse der Linie 30 zwischen Bad Waldsee und Ravensburg.

Der Sonderfahrplan hängt an den Haltestellen der Linie 30 aus und ist auch auf www.bodo.de verfügbar. Der bodo-Verkehrsverbund empfiehlt zudem, individuelle Verbindungen von Haltestelle zu Haltestelle über die Online-Auskunftssysteme zu recherchieren – beispielsweise auf www.bodo.de oder in der bodo-FahrplanApp.

(Pressemitteilung: Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbund GmbH)