Wechsel in der Dethleffs Geschäftsführung: Alexander Leopold übergibt Staffelstab an Bernhard Kibler

Wechsel in der Dethleffs Geschäftsführung: Alexander Leopold übergibt Staffelstab an Bernhard Kibler
Bernhard Kibler (links) übernimmt den Vorsitz der Dethleffs-Geschäftsführung von Alexander Leopold. (Bild: LZ Media/Dethleffs)
WOCHENBLATT
Redaktion

Isny – Am 30. Juni 2022 hat der bisherige Dethleffs-Chef Alexander Leopold den Vorsitz der Dethleffs Geschäftsführung an seinen Nachfolger Bernhard Kibler übergeben. Leopold wechselt zum 1. Juli als CEO an die Spitze der Dethleffs-Muttergesellschaft Erwin Hymer Group (EHG).

Leopold hatte sieben Jahre lang erfolgreich die Geschicke des Freizeitfahrzeugherstellers aus Isny im Allgäu gelenkt. Mit Bernhard Kibler tritt ein ausgewiesener Branchenkenner die Nachfolge Leopolds an. Kibler war mehr als 20 Jahre lang bei der Schwestermarke Hymer in unterschiedlichen Management-Positionen tätig. 

Am 30. Juni 2022 übergibt Alexander Leopold (50), langjähriger Vorsitzender der Geschäftsführung des Freizeitfahrzeugherstellers Dethleffs, den Staffelstab offiziell an seinen Nachfolger Bernhard Kibler (49). Leopold wechselt zum 1. Juli 2022 als Vorstandsvorsitzender (CEO) zum Mutterkonzerns Erwin Hymer Group, wo er künftig für mehr als 20 Marken aus der Camping- und Caravaning-Branche verantwortlich zeichnet.

„Ich verlasse meine bisherige Wirkungsstätte im Dethleffs-Werk in Isny mit einem weinenden und einem lachenden Auge“, sagte Alexander Leopold bei der Übergabe. „Einerseits ist mir in den letzten Jahren, insbesondere auch in der schwierigen Pandemie-Zeit, die Dethleffs-Familie sehr ans Herz gewachsen mit ihrem einmaligen Teamgeist, ihrem Drive, ihrer enormen Innovationskraft und ihrer Bereitschaft, neue Herausforderungen tatkräftig anzupacken. Andererseits darf ich in meiner neuen Position Dethleffs weiterhin begleiten und freue mich auf eine fruchtbare Zusammenarbeit und eine erfolgreiche, gemeinsame Zukunft.“

An die Dethleffs-Mitarbeitenden gerichtet, sagte Leopold: „Die letzten sieben Jahre bei Dethleffs waren für mich – auch ganz persönlich – eine echte Bereicherung. Ich bin dankbar für die vielen Begegnungen, Gespräche, das ehrliche Feedback und die Offenheit und Freundlichkeit, mit der mich die Dethleffs-Familie von Anfang an aufgenommen hat. Mein tief empfundener Dank geht deshalb an alle Mitarbeitenden. Ohne Ihre Tatkraft und Ihr Engagement hätten wir die Erfolge der zurückliegenden Jahre nicht erreichen und die schwierige Corona-Zeit nicht meistern können. Erhalten Sie sich diesen Spirit und unterstützen Sie meinem Nachfolger Bernhard Kibler genauso, wie Sie mich unterstützt haben.“

Alexander Leopold kam 2015 zu Dethleffs. Unter seiner Führung konnte das Unternehmen seinen Umsatz mehr als verdoppeln. Zudem führte Dethleffs seit 2021 sehr erfolgreich eine Vier-Säulen-Strategie ein, welche neben den traditionellen Produkten Caravans und Reisemobile eine Erweiterung des Produktprogramms um Kastenwagenausbauten, sogenannte Camper Vans, und alltagstaugliche Vans, sogenannte Urban Camper, vorsieht. Diese sind aktuell die am stärksten wachsenden Segmente in Europa. Zwei Jahre zuvor hatte Dethleffs mit Crosscamp die erste Urban Camper-Marke der Erwin Hymer Group eingeführt und mit der Halle 56 im Werk Isny eine neue Fertigungsstraße für Camper Vans und Urban Camper errichtet. 2021 kam ein zusätzliches Produktionswerk in Aichstetten hinzu. Alexander Leopold trieb zudem in den letzten Jahren die globale Ausrichtung von Dethleffs und die Erschließung neuer Märkte voran. Heute ist Dethleffs in allen europäischen Ländern und darüber hinaus in Neuseeland, Japan und Korea vertreten.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit Bernhard Kibler einen ausgewiesenen Branchenkenner der Caravaning-Branche als neuen Vorsitzenden der Dethleffs-Geschäftsführung gewinnen konnten“, begrüßte Leopold seinen Nachfolger. „Mit seiner langjährigen Erfahrung und umfangreichen Kenntnis der Branche, der Produkte, der Fertigung, des Handels sowie der Kunden und ihrer Bedürfnisse kann er, gemeinsam mit seinen Geschäftsführungskollegen Günther Wank (Produktion) und Thomas Bischofsberger (Finanzen), viel zum künftigen Erfolg von Dethleffs beitragen und das Unternehmen weiter auf Wachstumskurs halten.“

Bernhard Kibler war seit 2001 für die Schwestermarke Hymer in verschiedenen verantwortlichen Positionen in Produktmanagement, Marketing und Vertrieb tätig und führte die Marke von 2015 bis 2017 als Geschäftsführer. 2017 wechselte er zur Erwin Hymer Group, wo er zuletzt als Head of Sales International Operations den internationalen Vertrieb der Unternehmensgruppe verantwortete.

„Die überaus erfolgreiche Unternehmensentwicklung der letzten Jahre spornen mich an, den eingeschlagenen Weg des Erfolges fortzusetzen“, sagte Bernhard Kibler in Richtung seines Vorgängers. „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe, die neuen Herausforderungen und mein neues Team – und ganz besonders auf die Dethleffs-Familie.“

(Pressemitteilung: Dethleffs)