Wechsel bei den Streetworkern

Wechsel bei den Streetworkern
Bernhard Pesch hat die Arkade e.V. im Dezember verlassen. (Bild: Wochenblatt Media/Daniela Leberer)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ravensburg (pr/le) – Die Arkade e.V. ist seit 2008 im Bereich Streetwork in Friedrichshafen und seit 2013 in Ravensburg tätig. Das Gesicht der Straße in Ravensburg war seit drei Jahren Bernhard Pesch, der mit seinen langen Dreadlocks aus der Masse hervorstach. Er kümmerte sich vor allem um die schwer erreichbaren Menschen am Marienplatz und um den Ravensburger Bahnhofsvorplatz.

Bernhard Pesch hat die Arkade e.V. im Dezember dieses Jahres verlassen. Mario Schuhmacher wird ab Januar seine Nachfolge antreten und mit und für die Menschen auf der Straße Perspektiven entwickeln.

Ein Ohr für Prostituierte

Des Weiteren wird die von der Stadt Ravensburg und dem Sozialministerium Baden-Württemberg finanzierte Stelle durch ein Team zur Unterstützung für Personen mit herausforderndem Verhalten im öffentlichen Raum, bestehend aus Thomas Klein und Georg Heßlinger, ergänzt.

Zwei Streetworkerinnen, Jasmin Gmünder und Elisabeth Sittner, nehmen sich speziell den Belangen von Menschen in der Prostitution und Sexarbeit an. Es handelt sich hierbei um Projektstellen, welche vom Land Baden-Württemberg und dem Europäischen Sozialfonds bis Ende 2022 gefördert werden.

(Quelle: : Arkakde/Presse)