Was haben James Bond und ZF gemeinsam?

Was haben James Bond und ZF gemeinsam?
Aston Martin – der Dienstwagen von 007 (Bild: ZF/Presse)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen (wb/le) – Fast jeder kennt das wahrscheinlich berühmteste Filmauto der Welt – den silberfarbenen Aston Martin DB5. Für den exklusiven, authentischen Nachbau des Filmautos hat ZF im Auftrag von Aston Martin Lagonda das historische Sportgetriebe S5-325 nachgebaut. Alle 280 Einzelteile wurden mit neuesten Fertigungstechnologien hergestellt. Der Schaltturm wurde per 3D-Druck im ZF Werk in Pilsen gefertigt.

Auf Vorbestellung für Sammler

Seit den 50ern verbindet ZF und Aston Martin eine erfolgreiche Zusammenarbeit.Der britische Sportwagenhersteller gehört zu den ältesten Kunden. Für den DB5 produzierte ZF damals das manuelle Fünfgang-Sportgetriebe S5-325. Nun hat ZF Tradition dieses Getriebe nach fast 60 Jahren im Auftrag von Aston Martin Lagonda wieder nachgefertigt – für den Sondernachbau von 25 originalgetreuen „Goldfinger“-DB5 mit den speziellen James Bond-Gadgets. Die Fahrzeuge wurden auf Vorbestellung für Sammler und Wohltätigkeitszwecke gefertigt.

(Quelle: ZF)