Wahl des Häfler Jugendparlaments

Wahl des Häfler Jugendparlaments
Die Wahl der Schülerinnen und Schüler findet in der Woche vom 13. bis 17. Dezember in den entsprechenden Schulen statt. (Bild: Stadt Friedrichshafen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen – Bis zum 3. Dezember wurden Kandidatinnen und Kandidaten für das Häfler Jugendparlament gesucht. Leider sind keine außerschulischen Bewerbungen eingegangen. Die Wahl im Rathaus wird daher abgesagt. An den Schulen wird vom 13. bis 17. Dezember gewählt.

Das Häfler Jugendparlament, kurz JuPa, ist das Sprachrohr der jungen Generation: Als kommunalpolitisches Gremium vertritt es die Meinungen und Interessen aller Kinder und Jugendlichen aus Friedrichshafen gegenüber der Stadt und deren Vertreterinnen und Vertreter. Es ist in Sitzungen des Gemeinderats und dessen Ausschüssen vertreten und macht dort von seinem Rede-, Anhörungs- und Antragsrecht Gebrauch.

Wer kann im Jugendparlament mitmachen?

Als Kandidatin oder Kandidat aufstellen lassen, konnten sich alle Jugendlichen zwischen 14 und 21 Jahren, die in Friedrichshafen wohnen oder hier ihren Lebensmittelpunkt haben. Also alle Jugendlichen, die eine weiterführende Häfler Schule besuchen oder sich in Ausbildung, Lehre, Beschäftigung oder Studium in Friedrichshafen befinden.

Wann ist die Wahl?

Da bis zum 3. Dezember keine außerschulischen Bewerbungen eingegangen sind, wird die Wahl im Rathaus, geplant für den 10. und 11. Dezember, abgesagt. Die Wahl der Schülerinnen und Schüler findet in der Woche vom 13. bis 17. Dezember in den entsprechenden Schulen statt.

Wie ist das Jugendparlament aufgestellt?

Die Mitglieder des Jugendparlaments wählen dann zu Beginn der Amtsperiode aus ihrer Mitte heraus in geheimer Wahl einen Jugendparlamentsvorstand. Dieser besteht aus sechs Vorständen und zwei Vorsitzenden. Der Vorstand vertritt das Jugendparlament im Gemeinderat und in den Ausschüssen. Außerdem organisiert er regelmäßige Treffen und dokumentiert diese.

Unterstützt wird das Jugendparlament von den Beauftragten für Jugendbeteiligung sowie den Paten und Patinnen des Gemeinderates und weiteren Kooperationspartnern.

Alle Informationen zur JuPa-Wahl und zu den Kandidatinnen und Kandidaten der Häfler Schulen sind unter www.friedrichshafen.de/jugendparlament zu finden. Weitere Fragen beantwortet die Beauftragte für Jugendbeteiligung der Stadt Friedrichshafen: m.knoepfler@friedrichshafen.de, Tel. 07541 203-3115.

(Pressemitteilung: Stadt Friedrichshafen)