Vorträge in Präsenz befassen sich mit künstlicher Intelligenz und Wetterextremen

Vorträge in Präsenz befassen sich mit künstlicher Intelligenz und Wetterextremen
Zum Klimawandel spricht am 01.06.2022 Roland Roth. (Bild: Dieter Ege)
WOCHENBLATT
Redaktion

Wangen – Die Volkshochschule Wangen hat zwei Vorträge in Präsenz im Angebot, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit befassen. Beide Vorträge finden der Aula des Rupert-Neß-Gymnasiums statt.

Am Mittwoch, 18 Mai 2022, um 19.30 Uhr beantwortet Prof. Dr. Wolfgang Ertel, Leiter des Instituts für Künstliche Intelligenz (KI) an der Hochschule Ravensburg-Weingarten, die Frage: Künstliche Intelligenz und nachhaltige Zukunft, passt das zusammen?

Es ist davon auszugehen, dass Serviceroboter, Smart Homes und Robotertaxis – alles KI-Anwendungen – unser Leben in wenigen Jahren stark verändern werden. Der Referent Prof. Dr. Wolfgang Ertel, Leiter des Instituts für Künstliche Intelligenz an der Hochschule Ravensburg-Weingarten, mit über 30 Jahren Erfahrung in der Künstlichen Intelligenz, wird über maschinelles Lernen, automatische Diagnose in Technik und Medizin sowie über Serviceroboter für alte Menschen und Menschen mit Behinderung und über neueste Forschungen zur Kreativität in der KI berichten.

Anhand spektakulärer Erfindungen wird er aufzeigen, dass das faszinierende Zeitalter der KI und der autonomen Systeme längst begonnen hat. Die Frage stellt sich, was das für die Wirtschaft und die Gesellschaft bedeutet? Prof. Dr. Wolfgang Ertel diskutiert Fragen und Ängste und präsentiert Lösungsansätze für eine nachhaltige Zukunft mit KI.

Mit Roland Roth, Leiter und Gründer der Wetterwarte Süd, steht am Mittwoch, 1. Juni 2022, um 19 Uhr der Klimawandel – global betrachtet und regional im Fokus.

Roth wird aufzeigen, dass sich Naturkatastrophen wie zum Beispiel etwa die Hurrikane Lothar und Martin oder Wetterextreme  wie der Jahrhundertsommer 2018 oder die Starkregenereignisse 2021  auch in unserer Region mehren werden. Die vielfältigen Auswirkungen des Klimawandels werden auch unsere Region mittelfristig enorm treffen. Deshalb besteht auch bei uns Handlungsbedarf. 

Die Wetterwarte Süd, für die derzeit mehr als 200 Wetterbeobachter tätig sind, zählt neben den wirtschaftlich ausgerichteten Wetterdienstanbietern zu den erfolgreichsten und renommiertesten Wetterorganisationen im deutschsprachigen Raum. Roland Roths Vorträge sind auf Jahre ausgebucht. Deshalb freut sich die Vhs umso mehr, dass er nach Wangen kommt.

Für beide Vorträge gilt: Eintritt: 5 Euro an der Abendkasse (begrenztes Platzangebot, Voranmeldung per mail an vhs@wangen.de Schüler mit Nachweis kostenlos/ Vorverkauf im RNG Sekretariat)

(Pressemitteilung: VHS Wangen)