Nicht auf den Verkehr geachtet Von Pkw erfasst: Kind rennt über die Straße

Von Pkw erfasst: Kind rennt über die Straße
Ein Pkw erfasste einen 6-Jährigen nach dem er über die Straße rannte. (Bild: picturealliance-fotostand-fotostand-k-schmitt)
WOCHENBLATT
Redaktion

Maselheim (ots) – Nach einem Unfall am Montag bei Maselheim kam ein Sechsjähriger ins Krankenhaus.

Ein Schulbus war in Laupertshausen in der Winterreuter Straße in Richtung Ellmansweiler unterwegs. Kurz nach 12.15 Uhr hielt der Bus an einer Haltestelle. Ein Sechsjähriger wollte schnell zum Bus und rannte deshalb direkt über die Straße auf die gegenüberliegende Seite. Dabei achtete das Kind nicht auf den Verkehr. Ein 45-Jähriger fuhr im selben Augenblick langsam an dem Bus in Richtung Maselheim vorbei. Der VW-Fahrer bremste zwar ab, erfasste das Kind aber trotzdem mit der Front seines Autos. Der Sechsjährige stürzte auf die Straße und verletzte sich schwer.

Unfallhergang wird ermittelt

Ein Notarzt und ein Krankenwagen rückten an. Der Rettungshubschrauber war auch im Einsatz. Der Rettungsdienst versorgte das Kind und brachten es in eine Klinik. Die Verkehrspolizei aus Laupheim übernahm die Unfallaufnahme. Die Beamten ermitteln jetzt den genauen Unfallhergang. Der 45-Jährige sieht einer Anzeige entgegen. Der Sachschaden am VW wird auf rund 1.500 Euro geschätzt.

Hinweis der Polizei

Ob als Fußgänger, als Mitfahrer im Auto, unterwegs auf dem Fahrrad oder in öffentlichen Verkehrsmitteln: Immer sind Kinder als die schwächsten Teilnehmer im Straßenverkehr ganz besonderen Risiken ausgesetzt. Oft wissen sie die Folgen des eigenen und fremden Verhaltens noch nicht richtig abzuschätzen und geraten deshalb immer wieder in heikle und Gefahr bringende Situationen. Deshalb stellt sie die Straßenverkehrsordnung unter besonderen Schutz. Wenn sich Kinder in der Nähe der Straße aufhalten gilt generell: Fuß vom Gas und bremsbereit machen!

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ulm)