Von Pflegerecht bis Instagram: Hier gibt es viel zu lernen

Von Pflegerecht bis Instagram: Hier gibt es viel zu lernen
Daniela Glaser (Kommunale Beauftragte für Menschen mit Behinderung), Maria Wiedergrün (Kreisjugendring Biberach), Thomas Münsch (Netzwerk Ehrenamt und Hilfen im Alter der Caritas), Gertraud Koch, (Altenhilfefachberatung) und Peter Werner von der Katholischen Erwachsenenbildung (von links) bestücken die neue Fortbildungs-Plattform „qualifiziert engagiert“ mit interessanten Fortbildungsangeboten für Ehrenamtliche. (Bild: Uli Landthaler)
Uli Landthaler

Biberach – Wer in der Region in irgendeinem Bereich ehrenamtlich tätig ist, wird dabei nicht alleine gelassen. Zahlreiche Fortbildungsangebote sorgen dafür, dass sich Jugendgruppenleiter in Vereinen für ihr Amt kompetent machen können und Helfer im Sozialbereich auf ihre anspruchsvolle Aufgabe vorbereitet werden. Neu ist, dass alles auf einem Online-Portal zusammengefasst wird: Auf www.qualifiziert-engagiert-bw.de/bc/ kann man in interessanten Fortbildungsangeboten stöbern. Dazu gehören Infos zur Pflege von Kranken und Dementen ebenso wie ein Kurs im Kinderschminken – und auch neue Trends bei Facebook und Instagram. 

Wie macht man einen Zeichentrickfilm für Instagram? Eine Frage, die das Kreismedienzentrum Biberach bei seinem medienpädagogischen Wochenende am 15. und 16. Oktober nachgeht. Da wird erklärt, wie sich mit Hilfe der App Flip-a-Clip Animationsfilme erstellen lassen, die man dann in sozialen Medien posten kann. Der Online-Workshop ist das vielleicht ungewöhnlichste Beispiel für das Sortiment der neuen Plattform „qualifiziert engagiert“, in der Fortbildungsangebote für Ehrenamtliche in der Region zusammengefasst sind. Jetzt wurde sie bei einer Pressekonferenz im Biberacher Landratsamt vorgestellt.

Rund 15 Anbieter aus dem sozialen, kulturellen oder gesundheitlichen Bereich listen hier auf, wie sie Ehrenamtliche oder auch andere Interessierte für bestimmte Aufgaben fit machen. Die Bandbreite reicht vom „Sozialführerschein“ für Menschen, die sich auf soziales Engagement vorbereiten möchten (Anbieter ist das Netzwerk Ehrenamt) über die Regelungen der Grundsicherung im Alter (Betreuungsverein Landkreis Biberach) bis zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Vereinen.

Für neugewählte Vereinsvorstände gib es am 19. November ein Seminar, in dem rechtliche und organisatorische Grundlagen ihrer Aufgabe erläutert werden. Mit Kursen zum Thema Digitales Büro, Webdesign mit WordPress, Instagram für Business oder Serienbriefe mit Word wird ehrenamtlichen Vereinsfunktionären das Rüstzeug für den Bürobetrieb und die Außendarstellung vermittelt. Auch ein Halbtags-Lehrgang über besseres Zeitmanagement (25. September in der vhs Biberach) gehört dazu.

Und es gibt viel Interessantes für junge Leute: Ein Spiele-Workshop am 21. November für Jugendliche und junge Erwachsene will Jugendleitern zeigen, welche Spiele auf der Straße, am Tisch und auf der Wiese, die vielleicht schon die Uroma gespielt hat, immer noch Spaß machen. Anbieter ist Jugend Aktiv in Biberach. Besonders attraktiv ist das Medienpädagogische Wochenende am 15. und 16. Oktober: Hier kann man in Online-Workshops einiges dazu lernen. Themen sind zum Beispiel Lightpainting mit Kindern und Jugendlichen, bei dem mit Licht gemalt wird und kreative Fotos entstehen.

Beim Medienpädagogischen Wochenende am 15. Und 16. Oktober gibt es online viel Wissenswertes über Instagram & Co.
Beim Medienpädagogischen Wochenende am 15. Und 16. Oktober gibt es online viel Wissenswertes über Instagram & Co. (Bild: Pixabay)

Der Workshop  „Selbstdarstellung in kreativen Medienprojekten“ geht der Frage nach, wie sich Jugendliche im Netz präsentieren. Und es gibt den erwähnten Workshop für Zeichentrickfilme, wo der Umgang mit dem Tool Flip a Clip gelernt wird.  Das Schöne daran: Dieser Online-Kurs ist nicht nur für Jugendleiter reserviert, sondern steht allen interessierten jungen Leute offen.       

Überhaupt sind die Angebote von „qualifiziert-engagiert“ so gestrickt, dass sie einen möglichst großen Personenkreis umfassen: Der Teilnehmerkreis ist weder auf die Region Biberach noch auf ein offizielles Amt in einem Verein beschränkt. Deren Funktionsträger sind zwar die wichtigste Zielgruppe, wie Maria Wiedergrün vom Kreisjugendring erläutert. Wenn aber noch Platz im Kurs ist, werden auch weitere Interessenten aufgenommen.  

Info: www.qualifiziert-engagiert-bw.de ist eine Online-Plattform des Landes und der Kommunen in Baden-Württemberg, um die Fortbildungsangebote für Ehrenamtliche bekannt zu machen. Bislang sind zehn Landkreise dabei, in der Region sind es Biberach und der Bodenseekreis. Die Angebote stehen aber allen Interessierten  offen, wurde bei der Präsentation am Dienstag im Biberacher Landratsamt betont. Im Kreis Biberach sind 15 Fortbildungs-Anbieter dabei:  Volkshochschulen, kirchliche und kommunale Einrichtungen und freie Träger. Die regionalen Angebote unter www.qualifiziert-engagiert-bw.de/bc werden laufend aktualisiert.