Voller Erfolg: Lange Nacht der Feuerwehr

Voller Erfolg: Lange Nacht der Feuerwehr
Trotz des ein oder anderen Regenschauers war der Andrang schon zu Beginn der Veranstaltung um 17 Uhr riesengroß. (Bild: Feuerwehr Lindau/Bodensee)
WOCHENBLATT
Redaktion

Am vergangenen Samstag hat die Lindauer Feuerwehr zur Langen Nacht der Feuerwehrgeladen und mehr als tausend Menschen sind dieser Einladung gefolgt. Trotz des ein oder anderen Regenschauers war der Andrang schon zu Beginn der Veranstaltung um 17 Uhr riesengroß.

Die Zuschauer mussten sich frühzeitig einen der begehrten Stehplätze ergattern, um den Feuerwehrleuten bei den zahlreichen Vorführungen über die Schultern schauen zu können. Mit einsetzender Dunkelheit kam die szenische Beleuchtung immer mehr zur Geltung und sorgte für eine großartige Atmosphäre. Die Besucher waren begeistert und nicht nur die Kinderaugen funkelten, wenn die Einsatzfahrzeuge zu den Vorführungen Verkehrsunfall und Brandbekämpfung anrückten.

Besonders rege angenommen haben die Besucher die Möglichkeit, im Anschluss an die Vorführungen auch selbst in die Rolle eines Feuerwehrangehörigen zu schlüpfen und sich selbst an der Rettung von Personen aus verunfallten Fahrzeugen oder dem Löschangriff versuchen zu können. Der Ablauf von der Alarmierung der Feuerwehrkräfte bis zum Eintreffen an der Einsatzstelle war bei den Vorführungen sehr anschaulich zu beobachten.

Aufmerksamkeit zog die Szene des Umziehens an den Spinden auf sich, wobei eines für Schmunzeln sorgte: ein zuvor fiktiv duschender Feuerwehrmann eilte in Unterhose zu seiner Einsatzkleidung.

Beim Zerknall einer Spraydose zuckte so mancher überrascht zusammen. Eindrucksvoll zu sehen war auch, wie eine Übungspuppe aus großer Höhe von der Drehleiter mit einem lauten Knall in das Sprungpolster stürzte – eine letzte Rettungsmöglichkeit bei Bränden in Obergeschossen.

Hinter die Kulissen konnte auch bei den Führungen durch die Hauptfeuerwache geblickt werden. Interessiert stellten die Besucher viele Fragen zur Funkeinsatzzentrale und den Abläufen im Alarmfall. Bei den Kindern waren auch die Plätze in den vielen Feuerwehrfahrzeugen sehr beliebt.

Präsentiert hatten sich alle Einheiten der Lindauer Feuerwehr an der Hauptfeuerwache im Heuriedweg. Mehr als 80 Feuerwehrangehörige haben die Veranstaltung zu einem absoluten Erfolg gemacht. Die Lindauer Wasserwacht sorgte für Sicherheit rund um das eigens für die Veranstaltung befüllte Becken, aus welchem eine große Wasserfontäne aufstieg.

Die Lindauer Feuerwehr bedankt sich hierfür recht herzlich.

Weitere Informationen unter: www.feuerwehr-lindau.de

(Pressemitteilung: Feuerwehr Lindau/Bodensee)