Volkstrauertag: Würdige Gedenkfeiern für die Opfer der Kriege

Volkstrauertag: Würdige Gedenkfeiern für die Opfer der Kriege
Nach einer Ansprache von August Schuler vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) wurden am Ehrenmal der Gefallenen beider Weltkriege Kränze niedergelegt. (Bild: Stadt Ravensburg)
WOCHENBLATT
Redaktion

Die Stadt Ravensburg und der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) gedachten am Volkstrauertag vergangenen Sonntag auf dem Ravensburger Hauptfriedhof und dem Friedhof in der Weststadt der Opfer von Gewalt und Kriegen.

Nach einer Ansprache von August Schuler vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) wurden am Ehrenmal der Gefallenen beider Weltkriege Kränze niedergelegt.

In den Gebeten der Pfarrer beider Kirchen, dem Beitrag von Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums St. Konrad und der Ansprache von August Schuler wurde nicht nur an die vergangenen Kriege erinnert. Auch dem aktuellen Krieg in der Ukraine mit seinen zahlreichen Opfern wurde in allen Beiträgen gedacht.

Einen würdigen Rahmen verliehen den Veranstaltungen die Stadtkapelle Ravensburg, der Oratorienchor Liederkranz Ravensburg e. V., die Musikkapelle St. Christina, die Bundeswehr Reservistenkameradschaft Ravensburg, die Kyffhäuser Soldatenkameradschaft 1840 e. V., die Bürgergarde Ravensburg, das Rote Kreuz sowie eine Abordnung der Feuerwehr.

(Pressemitteilung: Stadt Ravensburg)