Dramatische Rettungsaktion mit Wiederbelebung Vierjähriger Bub wird zwischen Garagentor und Decke eingeklemmt

Vierjähriger Bub wird zwischen Garagentor und Decke eingeklemmt
Ein hochfahrendes Garagentor verletzt in Laupheim ein Kleinkind und klemmt es ein. (Bild: picture alliance / Geisler-Fotopress | Thomas Bartilla/Geisler-Fotopres)
WOCHENBLATT
Redaktion

Eine Mutter wollte gestern mit ihrem kleinen Sohn, der im Sitz des Fahrrads saß, die Tiefgarage verlassen. Als sich das Garagentor öffnete, klammerte sich der Vierjährige an das Tor und wurde eingeklemmt.

Erst die Feuerwehr konnte den Buben aus seiner schrecklichen Lage befreien. Wie die Polizei mitteilte, begannen die Retter sofort mit der Wiederbelebung und brachten das Kind ins Krankenhaus.

Kind hatte Radhelm auf

Von dort kam schon bald die erleichternde Meldung, dass der Vierjährige außer Lebensgefahr sei. Wie schwer seine Verletzungen sind und ob der Radhelm beigetragen hat, Schlimmeres zu verhindern, ist noch nicht bekannt.

(Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg)