Viele WM-Teilnehmer holen sich in Ochsenhausen letzten Feinschliff

Viele WM-Teilnehmer holen sich in Ochsenhausen letzten Feinschliff
Ochsenhausen bietet auch für WM-Anwärter tolle Trainingsmöglichkeiten. (Bild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ochsenhausen (wb/tmy) – In Ochsenhausen ist tischtennismäßig immer viel los, auch wenn einmal eine ganze Weile keine Bundesligaspiele anstehen. Denn die TTF sind bekanntlich erst wieder am 12. Dezember im Oberhaus an der Reihe, wenn in heimischer Halle das Topspiel gegen Düsseldorf ansteht.

Aber: Zwei Weltmeisterschaften stehen – laut Vereinsmitteilung – vor der Tür. Vom 23. bis 29. November steigt die „große“ WM in Houston (USA) mit dem absoluten Zugpferd Kanak Jha, der bis jetzt eine tolle Saison im TTF-Dress spielt (Bilanz: 10:2).

Und danach, vom 2. bis 8. Dezember, steht die Jugend-WM im portugiesischen Villa Nova de Gaia auf dem Programm – beide Topturniere natürlich mit reger Ochsenhauser Beteiligung. Im Vorfeld der beiden Weltmeisterschaften findet diese Woche – und für die jüngeren Spieler, die nicht in die USA reisen, sondern ihrem großen Einsatz in Portugal entgegenfiebern, auch kommende Woche – ein intensives Trainingslager statt.

Interessante Spieler sind – so die TTF – in Oberschwaben vor Ort, die extra angereist sind, weil Ochsenhausen international einen besonderen Ruf als idealer Vorbereitungsort auf bedeutende Turniere genieße.

In der Gruppe trainieren im Sparkassen-TT-Leistungszentrum neben den TTF-Spielern Simon Gauzy, Samuel Kulczycki, Can Akkuzu, Maciej Kubik und Kanak Jha auch noch der Franzose Alexandre Cassin vom Bundesligarivalen Fulda-Maberzell sowie die Zweitligaprofis Jonny Oyebode und Carlo Rossi (beide Italien) und Tom Jarvis (England).

Ebenso mit in der Trainingsgruppe sei auch die Jugendnationalmannschaft Japans, schon fast traditionell auf sehr hohem Niveau spielend, die sich zusammen mit den beiden TTF-Polen Kulczycki und Kubik auf die Jugend-WM in Portugal vorbereitet.

Die Brasilianer um Hugo Calderano und Vitor Ishiy waren natürlich auch lange in Ochsenhausen und sind derweil durch die Teilnahme an den Panamerican Championships (13. bis 19. November in Lima / Peru) bereits auf dem Weg nach Houston und bereiten sich mit ihrer Nationalmannschaft separat vor. 

Die Teilnehmer der WM-Trainingsgruppe, die beim Weltturnier in Houston aufschlagen, werden am Samstag von Ochsenhausen in das große Tischtennis-Abenteuer aufbrechen und sollten dann hoch motiviert und optimal vorbereitet sein.