Vhs Team Bad Waldsee startet motiviert ins neue Semester

Vhs Team Bad Waldsee startet motiviert ins neue Semester
Beate Scheffold (Leitung vhs) Angelina Müller (Mitarbeiterin vhs). (Bild: vhs)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Waldsee – „In der Welt zu Hause“ ist die Volkshochschule Bad Waldsee mit Ihrem neuen Programm für Frühjahr und Sommer 2022. Die Bildungsreise geht von einem Vortrag über Ostdeutschland, über die österreichische Küche, von einem Besuch bei Inatura in Dornbirn bis hin zur „Bilderfabrik Europas“ in Augsburg.

In den über 220 Kursen finden sich klassische Angebote wie Quigong, EDV-Schulungen und Kunst-Angebote. Aber auch neue überraschende Angebote sind im Programm zu finden. Erstmalig ist zum Beispiel das Bogenschießen im Programm. Neu sind auch Angebote wie Lightpainting, Mundharmonika spielen und ein Tofu-Kochkurs. „Wir freuen uns trotz anhaltender Erschwernisse durch die Pandemie auf das neue Semester“, so Beate Scheffold, Leiterin der Volkshochschule, „nach wie vor ist unsere Motivation für diese Einrichtung sehr hoch, denn sie bietet so viele Möglichkeiten für Bildung und Begegnung.“

Die Volkshochschule Bad Waldsee ist vor allem durch ihre Exkursionen in Kunst und Geschichte bekannt. So geht es auch dieses Jahr wieder zu einer Ausstellung des Expressionisten Emil Nolde. Ebenfalls in der Pinakothek München wird die Fotoausstellung „Living in one land, dreaming in another“ der iranischen Künstlerin Shirin Neshat besucht. Doch auch in Ulm gibt es Exkursionen rund um den Glockenturm und die Donau. Wer sich für das Menschsein interessiert, ist bei der Ausstellung „Das Wunder Mensch“ in Dornbirn gerne mit dabei. Dort erfährt man erstaunliches über die Zusammenhänge des menschlichen Körpers.

Auch das Thema Nachhaltigkeit bildet immer mehr einen Schwerpunkt der Volkshochschule in der neu ernannten großen Kreisstadt. Ein gutes Duzend Angebote drehen sich um ökologischen Gartenbau, fachgerechten Altbaumschnitt und in Zusammenarbeit mit dem Energiebündnis  Bad Wurzach/Bad Waldsee um Themen wie Photovoltaik, Hybridautos und Energiespeicher. In der Planung ist außerdem der Kurs „Klimafit“, in dem Interessierte sich in unterschiedlichsten Bereichen zum Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit schulen lassen können. Ziel ist dabei ein Netzwerk zu bilden von Menschen, die zum Thema Umweltschutz aufklären und Wissen vermitteln möchten.

Wer lieber auf Abstand Bildung genießen will, kann die hervorragende Online-Vortragsserie von vhs.wissen live genießen. Hochkarätige Dozenten referieren via Zoom über die Rolle der Frau in Belarus, über Galaxien und schwarze Löcher sowie Ethik und Politik der Migration.

Einen Strauß an Angeboten in den Bereichen Persönlichkeit, Heimatkunde und Pädagogik rundet den Bereich Politik – Gesellschaft ab.

Aber auch Kreatives bietet die Bildungseinrichtung. Von einem Wochenendmalkurs, über alte Handwerkskunst bis hin zu Musik, Tanz- und Fotografieangeboten ist alles zu finden. Ein Trickfilmkurs erweckt eine Legostadt zum Leben und in Kooperation mit der Liebenau Teilhabe wird mit Menschen mit und ohne Behinderung gesungen. Natürlich gibt es auch wieder kreative Nähangebote und stylische Tipps zu Hochfrisuren und neuem Image.

Ein sehr beliebter Bereich ist das Gebiet rund um Bewegung und Gesundheit. Ob Yoga, Line-Dance oder Wirbelsäulengymnastik. Prävention, Freude an der gemeinschaftlichen Bewegung und bewusstes Leben stehen im Mittelpunkt der Angebote. Die Gesundheit unterstützen kann man mit den Kursen Basenfasten, Pflanzenkraft, das menschliche Immunsystem oder Wickel und Auflagen. Neu bei den Kochangeboten ist ein Vortrag über indische Gewürze, die „österreichischen Mehlspeisen“ und Thailändisches Sommergrillen.

Die Mitarbeiterinnen der vhs hoffen sehr, dass Sie in diesem Jahr wieder mit den EDV-Kursen für Senioren in Zusammenarbeit mit dem Stadtseniorenrat beginnen können. Pandemiebedingt sind diese Kurse in den letzten Semestern ausgefallen.

Umfangreich wie nie zuvor ist der Bereich der Jungen vhs. Darin finden sich Angebote für werdende Mütter, Familien, Kinder und Jugendliche. „Wir wollen auch in Zukunft unsere Bildungsangebote in diesem Bereich ausbauen“, so Scheffold, „vor allem im Jugendkunstbereich, sehen wir hier noch viel Potential für Bad Waldsee.“

Last but not least hat auch der Sprachenbereich, für den das Motto „in der Welt zu Hause“ natürlich besonders gut passt, ein umfangreiches Angebot. Im Bereich Deutsch als Zweitsprache/Fremdsprache gibt es neben den intensiven Integrationskursen, die jeden Vormittag stattfinden, auch zwei kleinere Abendkurse.

Außerdem werden wieder zahlreiche Kurse in den Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch angeboten. Da in den letzten Monaten immer wieder nach Anfängerkursen gefragt wurde, bieten wir in Englisch, Spanisch und Italienisch in diesem Semester jeweils auch wieder einen Kurs für Einsteiger*innen an.

Die vhs freut sich, dass fast alle Fortgeschrittenenkurse trotz aller Widrigkeiten so gut besucht waren, dass sie weiterführen werden können. Neue Teilnehmende sind natürlich auch hier herzlich willkommen. Neu im Programm sind ein Spanisch-Konversationskurs sowie ein Urlaubs-Crashkurse in den Sommerferien.

Erhältlich sind die neuen Semesterpläne in allen öffentlichen Einrichtungen oder auf der Homepage der Volkshochschule. Eine Anmeldung ist via Homepage, Anmeldekarte, telefonisch oder persönlich in der Geschäftsstelle der vhs möglich. Diese hat täglich (außer freitags) von 8 – 12 Uhr und zusätzlich dienstags bis donnerstags von 14 – 16 Uhr geöffnet. Kurse können auch via Gutschein verschenkt werden.

(Pressemitteilung: vhs Bad Waldsee)