VfL-Fußballer landen einen wichtigen Auswärtssieg

VfL-Fußballer landen einen wichtigen Auswärtssieg
Auswärtssieg für den VfL Brochenzell in Bad Wurzach. (Screeenshot: www.fussball.de)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Wurzach (wb / tmy) – Der VfL Brochenzell I hat in der Fußball-Bezirksliga Bodensee dreifach punkten können. Bei der TSG Bad Wurzach I gewann die Mannschaft von Trainer Rolf Weiland und Assistent Domingos Manzambi mit 4:2.

Und das, obwohl der VfL – laut Vereinsmitteilung – auf Torjäger Maximilian Konrad sowie auf den verletzten Samet Yazici verzichten musste. Dennoch meldete man sich nach der deutlichen Heimpleite gegen Deuchelried eindrucksvoll zurück und nahm die drei Punkte aus Bad Wurzach mit.

Nach einer kurzen Abtastphase sei Brochenzell gut ins Spiel gekommen und setzte die Heimelf immer mehr unter Druck. So konnte man auch bereits nach neun Minuten durch Maximilian Marschall – nach gutem Zuspiel von Claudio Hirscher – die 1:0-Führung erzielen.

Anstatt nun aber mit breiter Brust aufzuspielen, ermöglichte man dem Gegner – so der VfL weiter – immer wieder Möglichkeiten durch individuelle Ungenauigkeiten. Nichtsdestotrotz habe man durch Fabian Sterk in der 30. Minute auf 2:0 erhöhen können.

Jedoch sorgten Fehler im Spielaufbau für Gefahr und so kam Wurzach in der 32. Minute zum 1:2-Anschlusstreffer durch Simon Wahl, was gleichbedeutend mit dem Pausenstand gewesen war. Und: Die TSG kam hochmotiviert aus der Kabine und machte zu Beginn des zweiten Abschnitts viel Druck.

Nach einem verlorenen Zweikampf seitens des VfL wusste man sich nur noch durch ein Foulspiel zu helfen und den fälligen Strafstoß verwandelte Awali Atcha zum 2:2-Ausgleich (48.). Die Gäste wollten sich mit dem Unentschieden aber nicht zufrieden geben und versuchten ordentlich Druck auf den Gegner auszuüben, während die Hausherren den Spielfluss immer wieder durch viele kleine Fouls zu stoppen versuchten.

Als Alexander Pfister nach genau einer Stunde die 3:2-Führung für den VfL erzielte, schien der Bann gebrochen. Obwohl Bad Wurzach nie aufgab und bis zum Schluss kämpfte, war es der VfL, der durch den eingewechselten Patrick Dannecker in der 85. Minute den vielumjubelten Siegtreffer zum 4:2 erzielte. „Ein kleiner Befreiungsschlag zur rechten Zeit“, teilt der VfL Brochenzell mit.

Weitere Ergebnisse und die Tabelle der Bezirksliga Bodensee sind unter www.fussball.de hinterlegt.