Fahrbahndeckenerneuerung Verlängerung der Vollsperrung der L 207 zwischen Immenstaad und Kluftern

Verlängerung der Vollsperrung der L 207 zwischen Immenstaad und Kluftern
Die Straßensperrung auf der L207 muss aufgrund Restarbeiten verlängert werden // Symbolbild. (Bild: picture-alliance-geisler-fotopress-christoph-hardt-geisler-fotopress)
WOCHENBLATT
Redaktion

Das Regierungspräsidium Tübingen lässt seit Mitte Oktober 2022 den schadhaften Fahrbahnbelag der L 207 zwischen Immenstaad-Siedlung und Kluftern auf einer Länge von rund einem Kilometer einschließlich eines in diesem Bereich liegenden Bachdurchlasses erneuern.

Mittlerweiler ist die Baumaßnahme weit vorangeschritten. Witterungsbedingt ist es jedoch zu Verzögerungen bei der Bauausführung gekommen. Es fehlen noch Restarbeiten wie die Herstellung der Bankette, Schutzplankenarbeiten und Fahrbahnmarkierung sowie die Erneuerung der Asphaltdeckschicht des Radweges entlang der L 207 auf 200 Meter Länge.

Deshalb muss die Vollsperrung der L 207 um eine Woche bis Freitag, 02. Dezember 2022 verlängert werden. Der überörtliche Verkehr wird weiterhin großräumig umgeleitet. Der begleitende Radweg bleibt offen, die Gewerbegebiete können wie bisher angefahren werden.

Das Regierungspräsidium bittet die Verkehrsteilnehmer und Verkehrsteilnehmerinnen um Verständnis für die entstehenden Behinderungen.

Hintergrundinformationen
Informationen zu den Sperrungen können im Internet unter www.Verkehrsinfo-BW.de abgerufen werden.

(Pressemitteilung: REGIERUNGSPRÄSIDIUM TÜBINGEN)