Unfallverursacher sucht das Weite Verkehrsunfallflucht in Gaisbeuren – Polizei bittet um Hinweise

Verkehrsunfallflucht in Gaisbeuren – Polizei bittet um Hinweise
Nach einer Verkehrsunfallflucht in Gaisbeuren ermittelt die Polizei Weingarten und bittet um sachdienliche Hinweise. (Bild: picture alliance / HMB Media/ Heiko Becker | Heiko Becker)
WOCHENBLATT
Redaktion

Gaisbeuren (ots) – Mehrere tausend Euro Sachschaden hat ein unbekannter Autofahrer in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag am Ortseingang in Gaisbeuren angerichtet.

Mit Metallzaun und Betonpfosten kollidiert

Der Unfallverursacher war in der Zeit zwischen 19 Uhr und 6.30 Uhr auf dem Verbindungsweg aus Richtung der Grastrocknungsanlage / Reute kommend unterwegs. In einer Linkskurve kam er aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Metallzaun sowie mehreren Betonpfosten. Anschließend suchte der Unfallverursacher das Weite, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Pkw mutmaßlich erheblich beschädigt

Noch unklar ist dabei, ob dessen im Frontbereich mutmaßlich erheblich beschädigtes Auto noch fahrbereit war, oder ob dies abgeschleppt wurde. Den Unfallspuren zufolge dürfte es sich bei dem Unfallwagen um einen schwarzen Hyundai i30 aus dem Baujahr 2012 bis 2017 handeln.

Ermittlungen aufgenommen

Personen, die in der Nacht Verdächtiges wahrgenommen haben oder sonst sachdienliche Hinweise zum Flüchtigen oder dessen Pkw geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0751/803-6666 bei der Polizei Weingarten zu melden, die die Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht aufgenommen hat.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)