Verkehrsunfall in Hohentengen: 82-jähriger Fahrradfahrer stirbt

Verkehrsunfall in Hohentengen: 82-jähriger Fahrradfahrer stirbt
Ein Fahrradfahrer wurde bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt worden // Symbolbild (Bild: picture alliance-Fotostand-Fotostand-Gelhot)
WOCHENBLATT
Redaktion

Hohentengen (ots) – Tödliche Verletzungen erlitt ein 82-jähriger Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagabend gegen 18.45 Uhr an der Kreuzung Schulstraße/Josef-Kurth-Straße ereignet hat.

Bei Vollbremsung gestürzt

Nach derzeitigem Sachstand hat ein 17-jähriger Rollerfahrer beim Linksabbiegen von der Schulstraße in die Josef-Kurth-Straße den von links kommenden und bevorrechtigten Radfahrer zu spät bemerkt und in der Folge eine Vollbremsung eingeleitet. Beim Ausweichen legte sich der Rollerfahrer mit seinem Gefährt zur Seite auf die Fahrbahn, um eine Kollision zu verhindern. Auch der 82 Jahre alte Radfahrer, der bergabschüssig fuhr, erkannte die Situation und leitete ebenfalls eine Vollbremsung ein.

An Unfallstelle den Verletzungen erlegen

Hierbei stürzte er nach aktuellem Sachstand ohne Kontakt zum Rollerfahrer und schlug mit seinem Kopf ohne Helm auf der Fahrbahn auf. Trotz einer unmittelbar eingeleiteten Reanimation erlag der 82-Jährige noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der 17-jährige Rollerfahrer zog sich beim Ausweichmanöver leichte Verletzungen zu.

Gutachter zur Rekonstruktion des Unfalls beauftragt

Im Einsatz befand neben der Polizei und dem Rettungsdienst mit einem Rettungshubschrauber auch die Feuerwehr zum Errichten eines Sichtschutzes. In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Ravensburg wurde ein Gutachter zur Rekonstruktion des Unfalls beauftragt.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)