Verkehrsrechtliche Einschränkung anlässlich des Narrenfestes in Sigmaringen

Verkehrsrechtliche Einschränkung anlässlich des Narrenfestes in Sigmaringen
Der Lageplan für den Bus-Parkplatz. (Bild: Stadt Sigmaringen)

WOCHENBLATT
Redaktion

Am 4. und 5. Februar 2023 findet das große Narrentreffen der Narrenzunft Vetter Guser e.V. in Sigmaringen statt. Im Zuge dieser Veranstaltung wird es zu verkehrsrechtlichen Einschränkungen kommen.

Diese sind wie folgt:

Donnerstag und Freitag, 02./03. Februar
Aufbau der Infrastruktur zum Narrenfest in der Innenstadt, mit Behinderungen ist zu rechnen.

Freitag, 03. Februar
Ab 14.00 Uhr: Sperrung Schwabstraße ab Höhe Kreissparkasse

Samstag, 04. Februar (Narrenfest)
Ab 09.00 Uhr: Sperrung der Fidelisstraße/Zufahrt bis Tiefgarage frei

Ab 14.00 Uhr: Sperrung der Innenstadt und Karlstraße/Fürst-Wilhelm-Straße zwischen Leopoldplatz und Einmündung Bahnhofstraße. Der Bahnhof und die Bahnhofstraße aus Richtung Nepomukbrücke sind befahrbar. Die Beziehungen Antonstraße/Josefinenstraße und Karlstraße Richtung Hedingen bleiben befahrbar. Zusätzliches Parkverbot im Straßenzug „In der Au“ (Busparkplatz).

Die Absperrung für das Narrenfest am Samstag.
Die Absperrung für das Narrenfest am Samstag. (Bild: Stadt Sigmaringen)

Sonntag, 05. Februar (Narrenumzug)
Ab 10.00 Uhr (Aufbau der Sperrung ab 08.00 Uhr): Zusätzlich zu der Sperrung am Samstag (Narrenfest) gibt es eine Sperrung der Umzugstrecke mit Aufstellungsbereich.

Die Umzugstrecke in Sigmaringen.
Die Umzugstrecke in Sigmaringen. (Bild: Stadt Sigmaringen)

Innerhalb der gesperrten Bereiche wird ein Parkverbot eingerichtet. Betroffene Anwohner werden gebeten, ihre Fahrzeuge außerhalb der gesperrten Bereiche, insbesondere außerhalb der Umzugstrecke und dem Aufstellungsbereich abzustellen. Die genannten Straßensperrungen und Behinderungen werden vorrausichtlich bis Sonntag, 5. Februar, 24.00 Uhr andauern.

(Pressemitteilung: Stadt Sigmaringen)