Verkehrsbehinderungen durch Baumaßnahmen: Umbau der Busbuchten in Grünkraut – Gullen

Verkehrsbehinderungen durch Baumaßnahmen: Umbau der Busbuchten in Grünkraut – Gullen
Baumaßnahmen in Grünkraut sorgen für Verkehrsbehinderungen. (Bild: picture alliance / SULUPRESS.DE | Torsten Sukrow/SULUPRESS.DE)
WOCHENBLATT
Redaktion

Grünkraut/Ravensburg – Das Regierungspräsidium Tübingen lässt die bestehenden Busbuchten an der B 32 in Grünkraut – Gullen barrierefrei umbauen. Bei der Busbucht „Ravensburg“ wird außerdem die Wartefläche in Richtung Ravensburg verschoben. Dies ermöglicht es, ein Buswartehäuschen aufzustellen. Auch wird die Haltestelle künftig beleuchtet sein.

Bauarbeiten voraussichtlich bis 08. Juli 2022

Die Arbeiten beginnen am Dienstag, 31. Mai 2022 und werden voraussichtlich bis zum 8. Juli 2022 andauern. Die B 32 muss währenddessen halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr von Ravensburg in Richtung Wangen wird über Grünkraut und Bodnegg bis zum Kreisverkehr Kofeld umgeleitet. Die Zufahrt von der B 32 in das Gewerbegebiet Gullen ist während der gesamten Bauzeit nur von Wangen her möglich.

Gesamtkosten etwa 260.000 Euro

Von den Gesamtkosten der Baumaßnahme in Höhe von zirka 260.000 Euro trägt der Bund rund 170.000 Euro. Der Kostenanteil der Gemeinde Grünkraut für das neue Buswartehäuschen, die Anlage der Beleuchtung sowie die Umbaumaßnahmen im Bereich der Zuwegung zur Bushaltestelle „Ravensburg“ und der Zufahrt zum Gewerbegebiet beträgt zirka 90.000 Euro.

Das Regierungspräsidium bittet um Verständnis für die entstehenden Behinderungen.

Informationen über die mit dieser Baumaßnahme verbundenen Verkehrsbeschränkungen können im Internet unter https://verkehrsinfo-bw.de/baustellen abgerufen werden.

(Quelle: REGIERUNGSPRÄSIDIUM TÜBINGEN)