Urlaubsfeeling am Bodensee Verkaufsoffener Sonntag an Pfingsten in Lindau

Verkaufsoffener Sonntag an Pfingsten in Lindau
An Pfingsten findet unter anderem der über Lindau hinaus bekannte Kunsthandwerkermarkt statt. (Bild: Stadt Lindau)
WOCHENBLATT
Redaktion

Am Pfingstwochenende ist auf der Insel viel Schönes geboten

Lindau – Die Inselstadt blüht, leuchtet und duftet an allen Plätzen und das Pfingstwochenende hat es besonders in sich: der Kunsthandwerkermarkt an der Hafenpromenade, die Sonderausstellung „Mythos Natur – von Monet bis Warhol“ im Kunstmuseum Lindau, Lindaus erste Biennale
„In situ Paradise“, und als i-Tüpfelchen shoppen am Verkaufsoffenen Sonntag versprechen glückliche Stunden am See.

Es gibt also viele gute Gründe, der Insel am Pfingstwochenende einen Besuch abzustatten. Besonders freut sich die Stadt Lindau, dass sie ihren Besuchern einen Verkaufsoffenen Sonntag anbieten kann: Die Lindauer Einzelhändler öffnen anlässlich des Kunsthandwerkermarktes am Pfingstsonntag, 5. Juni von 12 bis 17 Uhr ihre Geschäfte und laden zum Bummeln ohne Zeitdruck, zum Entdecken der Sommermode und vielen schönen Dingen ein, und bieten individuell besondere Sonntagsaktionen an. Dabei sollten die Besucher unbedingt die Blumenpracht am Hafen, in der Fußgängerzone und in den Parks bewundern – die Stadtgärtnerei hat die ganze Insel wieder besonders hübsch gestaltet. In gemütlichen Cafés und Restaurants lässt sich zudem ein kulinarischer Boxenstopp einlegen.

Tradition in Lindau

Und damit nicht genug, ist am Pfingstsonntag und Pfingstmontag wieder der beliebte Kunsthandwerkermarkt in Lindau zu Gast. Zum zweiten Mal präsentieren die Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker ihre liebevoll selbst kreierten und hergestellten Waren direkt am Wasser: Auf dem Rüberplatz an der Hafenpromenade und – das ist neu – auf der Römerschanze. Mit fantastischem Ausblick und unter schattenspendenden Bäumen wird eine besonders heitere Atmosphäre herrschen. „Die Kunsthanderker und auch ich – wir freuen uns sehr, wieder in Lindau zu sein“, sagt Veronika Baum, die Veranstalterin des Pfingstmarktes, der eine lange Tradition in Lindau hat. 40 Aussteller haben sich angemeldet, die ein sorgfältig ausgewähltes Angebot an feinem Kunsthandwerk präsentieren und verkaufen werden. Dekoration für Haus und Garten, hübsche Ideen aus Ton, Glas, Holz, Metall und Beton gibt es ebenso zu bewundern wie Raku-Keramik, Genähtes aus Filz und Wachstuch. Zudem gibt es Schmuck in verschiedenen Formen und Materialien – entstanden aus Silber, Gold und Edelsteinen, aus antikem Besteck, Bodenseekieseln oder in feiner Häkelei. Röcke, Kleider, Hemden, Hüte und luftige Schals bereichern das vielfältige Angebot, ebenso wie Seifen und Wellnessprodukte, Steinbotschaften, Klangschalen, Instrumente aus Bambus und Langlebiges aus Leder. Dazu gibt es Kässpätzle und Kaffeespezialitäten.

Kunst entdecken

An jedem Tag hat zudem die sehr erfolgreiche Sonderausstellung „Mythos Natur – von Monet bis Warhol“ im Kunstmuseum Lindau am Inselbahnhof geöffnet, die einen einzigartigen künstlerischen Bogen vom Impressionismus bis zur Moderne spannt. Es gibt aber noch viel mehr zu entdecken: Die Biennale ist ein großes Kulturfestival für zeitgenössische Kunst. Unter dem Motto „In situ Paradise“ werden die „Paradiesgärten“ der Kunstschaffenden, ihre Skulpturen und Installationen, Performances, Happenings an diversen Locations in, um und auf der Lindauer Insel zu sehen sein.

Auf einen Blick:

Samstag, 4. Juni

10-18 Uhr, Sonderausstellung im Kunstmuseum Lindau: „Mythos Natur – von Monet bis Warhol“

Ganztägig die Biennale entdecken

Pfingstsonntag, 5. Juni

12-17 Uhr Verkaufsoffener Sonntag der Einzelhändler auf der Insel

11-19 Uhr Kunsthandwerkermarkt, Rüberplatz und Römerschanze an der Hafenpromenade

10-18 Uhr, Sonderausstellung im Kunstmuseum Lindau: „Mythos Natur – von Monet bis Warhol“

Ganztägig die Biennale entdecken

Pfingstmontag, 6. Juni

11-18 Uhr Kunsthandwerkermarkt, Rüberplatz und Römerschanze an der Hafenpromenade

10-18 Uhr, Sonderausstellung im Kunstmuseum Lindau: „Mythos Natur – von Monet bis Warhol“

Ganztägig die Biennale entdecken

Aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen auf

www.lindau.de
www.kultur-lindau.de
www.veronikabaum.de

(Pressemitteilung: Stadt Lindau)