Ursache bei Brand in Wohn- und Bürogebäude noch nicht bekannt

Ursache bei Brand in Wohn- und Bürogebäude noch nicht bekannt
Mit 20 Fahrzeugen und 105 Feuerwehrleuten im Einsatz. Ursache für den Brand ist noch unklar. (Bild: Privat)
WOCHENBLATT
Redaktion

Isny (ots) – Beim Brand eines Wohn- und Bürogebäudes in Isny entstand am Samstag ein Sachschaden in Höhe von etwa 60.000.- bis 100.000.- Euro. Die Bewohner selbst hatten etwa gegen 09.20 Uhr Rauch im Gewerbetrakt des Gebäudes bemerkt. Sie retteten sich unverletzt ins Freie.

Die informierte Feuerwehr konnte bei ihrem Eintreffen lediglich Rauch aus dem Gebäude feststellen. Bei der Suche nach der Ursache musste das Dach zum Teil abdeckt werden. Hierbei schlugen kurzzeitig Flammen aus dem Dach, welche von der Feuerwehr schnell gelöscht werden konnten.

Derzeit wird vermutet, dass der Brand im Bereich eines Schwedenofens im ersten Obergeschoss ausgebrochen sein könnte. Die Ermittlungen durch den Polizeiposten Isny dauern noch an. Aufgrund der Einsatzmaßnahmen mussten die Rödelstraße und der Achener Weg teilweise voll gesperrt werden. Die Feuerwehr Isny, mit den Abteilungen Rohrdorf, Beuren und Großholzleute war mit 20 Fahrzeugen und 105 Feuerwehrleuten von Ort.

Der Rettungsdienst war mit 18 Mann im Einsatz.