Urban Mobility: Die Eurobike 2022 übernimmt Leuchtturm-Rolle für die Mobilitätswende

Urban Mobility: Die Eurobike 2022 übernimmt Leuchtturm-Rolle für die Mobilitätswende
Die Eurobike 2022 findet dieses Jahr das erste Mal in Frankfurt statt. (Bild: EUROBIKE Friedrichshafen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Welt-Leitmesse der Fahrradbranche präsentiert sich 2022 in Frankfurt als einflussreiches europäisches Forum der neuen Mobilität

Friedrichshafen/Frankfurt – Erstmals findet die Eurobike 2022 in Frankfurt am Main statt, und noch nie waren die Zeichen so klar auf neue Mobilität gestellt. Wie viel Einfluss hat das Fahrrad auf die Mobilität der Zukunft? Wie müssen und können sich die Innenstädte verändern? Wie viel kann hier die Erfolgsstory des Cargobikes bewirken?

Und was bedeutet neue Mobilität eigentlich jenseits des E-Bikes? Diese und andere Fragen werden zum Teil mit smarten Produkten von innovativen Start-ups, aber auch auf internationalen Kongressen und Veranstaltungen der Eurobike beantwortet.

Fahrräder und E-Bikes ermöglichen CO2-arme Nahmobilität, soweit stimmten die Skeptiker der neuen Mobilität zu. „Doch die fehlenden Transportmöglichkeiten!“ – so die Kritik am Status Quo vor wenigen Jahren. Zwischenzeitlich hat die Evolution des Cargobikes vielfältige Varianten hervor- und Zweifler weitgehend zum Verstummen gebracht.

Vor allem in Europa, wo viele oft mit Netzwerken verbundene Projekte daran arbeiten, Städte mithilfe von moderner Lastenrad-Mobilität und -Kapazität zu saubereren und lebenswerteren Bereichen zu machen.

Auf der ersten Frankfurter Eurobike sind das Lastenrad, seine Erfolge und seine Zukunft als Zugmaschine der neuen Mobilität in ganz Europa ein wesentliches Thema. Ganz wichtig dazu: das City Changer Cargo Bike (CCCB) Projekt, an dem seit 2018 europäische Städte zusammen mit NGOs, dem Europäischen Fahrradindustrieverband CIE und Forschungseinrichtungen gearbeitet haben, um zu zeigen, wie mithilfe des Cargobikes die Städte entlastet und eine neue urbane Mobilität vorangetrieben werden kann.

Nachhaltigere Logistikprozesse, ein lebenswerter öffentlicher Raum und vor allem die veränderte Wahrnehmung der Bevölkerung sind Ziel dieses Projekts. Jetzt zieht man auf der Eurobike 2022 die Erfolgsbilanz: Hier kommen die Teilnehmer zur Final Conference zusammen, um den Wandel des Lastenrads „von der Nische zum Mainstream“ zu protokollieren und über ihre Schritte in die mobile Zukunft der Städte zu berichten.

„Cargobikes sind für die Mobilität der Bewohner von Gdynias revolutionär“, erklärt Dorota Gajda-Kutowińska, Mitarbeiterin von CCCB in der polnischen Hafenstadt Gdynia, wo Lastenräder noch vor fünf Jahren eine Seltenheit waren. „Wir sind jetzt schon eine Inspiration für polnische Städte.“ Und Gonçalo Pais erklärt: „Cargobikes sind eine einfache Lösung für ein komplexes Problem, und mit dem Projekt CCCB konnten wir das in Lissabon demonstrieren.“

Auch die Koordinatorin des Projekts, Susanne Wrighton vom Verband Cycling Industries Europe (CIE), erklärt im Vorfeld der Final Conference: „Das Cargobike kann das neue, nachhaltige Äquivalent zum SUV werden!“

Die Eurobike 2022 verfolgt damit in Echtzeit eine prägnante Entwicklung: „Es zeichnet sich immer mehr ab, dass das Cargobike eine wichtige Schnittstelle in der Zukunft der urbanen Logistik und Mobilität darstellt“, sagt Dirk Heidrich, Projektleiter der Eurobike. „Wir freuen uns sehr, dass wir zur Premiere der Eurobike im urbanen Setting der Mainmetropole die Erfolgsgeschichte des Wegs bis hierhin mit der CCCB abbilden können.“

Die Mobilitätswende spielt ganz grundsätzlich eine zentrale Rolle auf dieser Messe, das zeigt auch der Start-up and Innovation Day (SUI) am Messe-Donnerstag: Hier dreht sich ganztägig alles um Technik und Herausforderungen ihrer Weiterentwicklung, um Lösungen mit Aha-Effekt, egal ob von begnadeten Einzel-Entwicklern oder Innovationsabteilungen mittelständischer Betriebe. Und um aktuelle Sichtweisen auf alte Probleme, aber auch neue Geschäftsmodelle, unterschiedliche Kundenmotivationen und natürlich viel, viel Networking. Auch hier ist Europa stark vertreten.

Der Blick über den Fahrrad-Tellerrand weitet sich enorm auf dieser Frankfurter Eurobike. Auch die LEVs (Light Electric Vehicles) werden eine große Rolle spielen. Sie haben unter anderem in der Future Mobility Section in Halle 8 der Eurobike ihren Platz. Das sind Fahrzeuge, die sich zwischen dem E-Bike und dem konventionellen Auto positionieren und eine gesetzliche Höchstgeschwindigkeit von 45 Stundenkilometer haben. Zweispurer, die wie Autos, aber CO2-frei Fahrgäste oder Güter befördern können und dabei flüsterleise Platz und Zeit einsparen. Sie füllen eine Lücke im Mobilitätssystem und sind daher von einer Eurobike der urbanen Mobilität nicht wegzudenken.

Dazu passt wiederum die Eurobike Convention – schließlich wird diese Konferenz am Messe-Mittwoch nichts weniger als die Zunkunft der Mobilität zum Thema haben. Die Keynote Speech wird von Janette Sadik-Khan gehalten, die in den Zehnerjahren für den weitreichenden Wandel in der New Yorker City, mit Fokus auf eine lebenswerte Stadt, verantwortlich zeichnet. Spannende Themen, wie beispielsweise die Möglichkeit der Stadtplanung durch neue Synergien von Unternehmen und Kommunen oder Mobilitätsplanung aufgrund von digitalen Fahrrad-Nutzungsdaten, kommen hier zum Tragen.

Der Umbau der Städte ist ein Thema, das das Messepublikum unter anderem auch bei der geführten Frankfurt-Radtour am Messe-Donnerstag als Work in Progress erfahren kann.

Über die Eurobike:

Die Eurobike ist die zentrale Plattform des Bike- und Future Mobility-Universums. Zusammen mit Visionären aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Mobilitätsbranche schafft sie Räume für Austausch, neue Ideen, Perspektivwechsel und starke Partnerschaften für innovative Mobilitätslösungen und neue Geschäftsmodelle. Die boomende und sich rasant verändernde Fahrrad- und Future Mobility-Branche haben in der Eurobike ihre gemeinsame Plattform.

Sie setzt neue Maßstäbe und identifiziert Leitthemen in den Bereichen Sport, Freizeit, Gesundheit und Mobilität, entwickelt sich ständig weiter und bringt die weltweite Community live zusammen. Die Eurobike 2022 findet vom 13. – 17. Juli 2022 auf dem Gelände der Messe Frankfurt statt. Weitere Informationen unter: www.eurobike.com.

Über die fairnamic GmbH:

Mit der Gründung der fairnamic GmbH besiegeln die Messegesellschaften Frankfurt und Friedrichshafen eine Partnerschaft mit Schwerpunkt innovativer Mobilität. Durch gebündelte Kompetenz sowie Marktkenntnis, globaler Aufstellung, Markenstärke und Schnelligkeit wird die Marktposition in den Zukunftsmärkten Fahrrad, E-Bike, Micromobility und General Aviation gestärkt. Die Marken EUROBIKE und AERO sowie ihre Satelliten bilden dabei den Schwerpunkt des Joint Ventures. Ziel ist der Ausbau und die Weiterentwicklung der beiden Leitmessen.

(Pressemitteilung: fairnamic GmbH)