Urban Gardening auf dem Reichsplatz auf der Insel – Paten:innen gesucht!

Urban Gardening auf dem Reichsplatz auf der Insel – Paten:innen gesucht!
(Bild: Freundeskreis Natur in Lindau e.V.)
WOCHENBLATT
Redaktion

Lindau – Angeregt vom Projektaufruf des Freundeskreis Natur in Lindau hat sich eine Gruppe Insulaner:innen und Gartenfreund:innen vorgenommen, den außer am Stadtfest eher trostlosen Reichsplatz zu einem Wohlfühlort für ALLE und einem grünen Wohnzimmer für die Nachbarschaft zu machen.

Der Reichsplatz mit seinen Schatten gebenden Bäumen, dem schönen Lindaviabrunnen und seinem großzügigen Platzangebot wird bislang viel zu wenig genutzt.

Es ist eine Anzahl von Hochbeeten geplant, die auf dem Platz verteilt werden und dann von Paten bepflanzt, gepflegt und im besten Falle deren Obst, Gemüse oder Blumen geerntet werden können. Natürlich laden die Hochbeete auch alle Nachbarn zur Ernte ein. Die Hochbeete werden aus ausrangierten großen Obstkisten von Apfelplantagen (um)gebaut und mit dem Fachwissen eines Gärtners gefüllt und gestaltet. Einige der Kisten werden sicherlich von außen kreativ bearbeitet werden, so dass es ein lebendiges Bild auf dem Reichsplatz geben wird.

Neben den Hochbeeten sollen auch weitere Sitzgelegenheiten aus ausrangiertem Stadtmobiliar geschaffen werden, das so ein „Upcycling“ erfahren kann. Auch für die Kinder soll ein eigener „Gartenbereich“ geschaffen werden. Zum Gärtnern, spielen und zusammen sein.

(Bild: Freundeskreis Natur in Lindau e.V.)

Das Projekt „Urban Gardening Reichsplatz 21“ ist zunächst für dieses Jahr geplant.

„Wir suchen Interessierte Lindauer:innen, die die Patenschaft für eines der Hochbeete von der Bepflanzung über die Pflege und das Ernten übernehmen möchten. Wer uns unterstützen möchte, spendet beim Verein für das Projekt No. 28 oder plant, gestaltet und gärtnert mit uns.“ Kontaktaufnahme gern per Email: christiane.norff@web.de

Für die Initiative „Urban Gardening 21 am Reichsplatz“

Christiane Norff          Daniel Obermayr        Andreas Zeh