Unter Drogen und Alkohol: Mann verursacht schweren Unfall und flüchtet

Unter Drogen und Alkohol: Mann verursacht schweren Unfall und flüchtet
Schwerer Verkehrsunfall im Landkreis Tuttlingen. Mann ohne Führerschein und unter Drogen- und Alkoholeinfluss verursacht Unfall und flüchtet. (Bild: picture alliance / Kirchner-Media/Wedel | Kirchner-Media/Wedel)

Emmingen-Liptingen/Landkreis Tuttlingen (dpi) – Am Montagabend kam es auf der Bundesstraße 491 zwischen Emmingen und Engen (Landkreis Tuttlingen) zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei schwer Verletzten. Der Unfallverursacher flüchtete zu Fuß.

Gegen 21 Uhr fuhr ein 28-jähriger Audi-Fahrer auf der B491 von Emmingen in Richtung Talmühle. In einer Rechtskurve fuhr der Mann auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal mit einem Seat zusammen. Durch den heftigen Aufprall wurden beide Fahrzeuge von der Fahrbahn geschleudert, erklärt die Polizei Konstanz in einer Mitteilung. Der 40 Jahre alte Seat-Fahrer wurde bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt und wurde nach einer medizinischen Erstversorgung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher flüchtete unmittelbar nach dem Verkehrsunfall zu Fuß, konnte aber von der Polizei leicht verletzt an seiner Wohnung angetroffen werden. Der 28-Jährige stand ersten Erkenntnissen zufolge unter Alkohol- und Drogeneinfluss während seiner Fahrt. Einen Führerschein besaß er zudem nicht mehr.

Der gesamte Sachschaden der bei dem Unfall entstand wird auf rund 45.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat nun ein Ermittlungsverfahren gegen den 28-jährigen Audi-Fahrer eingeleitet.