"Froh herbei, wolkenfrei" „Unser Kinderfest dauert von Januar bis Dezember“

„Unser Kinderfest dauert von Januar bis Dezember“
OB Henle stattete der Kinderfest-Nähstube einen Besuch ab und dankte den fleißigen Näherinnen für ihren großartigen Einsatz. (Bild: Stadt Leutkirch)
WOCHENBLATT
Redaktion

OB Henle besucht Nähgruppe des Leutkircher Kinderfestes

Leutkirch – Einen großen Anteil daran, dass das Leutkircher Kinderfest bunt und unverwechselbar wird, haben die Frauen der Kinderfest-Nähstube. Das ganze Jahr über treffen sich die derzeit acht Frauen einmal pro Woche, um den großen Kostümbestand in Schuss zu halten und um neue Kostüme herzustellen.

In der Kinderfesthalle an der Herlazhofer Straße nähen und basteln die Frauen ehrenamtlich für das wichtigste Leutkircher Fest. Viele hundert Kostüme der verschiedenen Gruppen, seien es Bürstenmacher, Besenbinder, Metzger, Korbmacher, Wagner, Hutmacherinnen oder Kräuterfrauen, werden – mit dazugehörigen Requisiten – von der Nähgruppe ausgebessert ergänzt oder ganz neu hergestellt.

„Jede von uns leistet jedes Jahr mehrere hundert Stunden an der Nähmaschine. Unser Kinderfest dauert deshalb von Januar bis Dezember“, erzählt die Leiterin Andrea Schlegel-Boneberger schmunzelnd. „Uns ist es wichtig und dass motoviert uns auch, dass die Tradition dieses Festes erhalten bleibt und die Kinder sich damit und mit ihrer Stadt identifizieren können,“ ergänzt sie.

Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle stattete dem fleißigen Nähteam kürzlich einen Besuch ab und dankte den Damen mit einer kleinen Aufmerksamkeit herzlich für Ihren Einsatz. „Es ist absolut beeindruckend, was hier geleistet wird. Jeder von uns freut sich über den großen und farbenfrohen Umzug am Kinderfestdienstag. Welcher immense Aufwand aber dahintersteckt wird hier erst wirklich sichtbar“, so Henle.

Derzeit werden vom Nähteam die ersten Schulklassen eingekleidet und letzte Änderungen an den Kostümen vorgenommen. Direkt nach dem Umzug werden die Kostüme dann alle gewaschen, gebügelt und fürs nächste Jahr vorbereitet.

Während der Corona-Pandemie, als das Kinderfest ausfallen musste, wurden vom Nähteam trotzdem die Nähmaschinen genutzt, um damit mehrere tausend Behelfs-Masken zu nähen.

Weitere Näherinnen und Näher sind herzlich willkommen.

(Pressemitteilung: Stadt Leutkirch)