Vierjähriger konnte nicht um Hilfe rufen: Mann rettet Jungen vor Ertrinken

Vierjähriger konnte nicht um Hilfe rufen: Mann rettet Jungen vor Ertrinken
In Böblingen rettete ein Mann einen kleinen Jungen vor dem Ertrinken // Symbolbild. (Bild: splendens// iStock / Getty Images Plus)

Ein kleiner Junge ist unbemerkt aus einer Einrichtung ausgerissen und in einen See in Böblingen gefallen. Das Fatale: Auf Grund einer Entwicklungsstörung konnte der Vierjährige nicht um Hilfe schreien.

Ein 30-jähriger Mann hörte laut Polizeiangaben ein Plantschen und entdeckte so das untergehende Kind in dem kalten Wasser. Er sprang sofort in den See, um den Buben herauszuholen. Alarmierte Rettungskräfte prüften im Anschluss den Gesundheitszustand der beiden.

Kind wurde bereits vermisst

Die Beamten übergaben den Jungen an seinen Betreuer. Das Kind hatte mehr als einen Schutzengel und einen aufmerksamen Lebensretter. Durch seine Entwicklungsstörung konnte der Bub nicht um Hilfe rufen und auf seine missliche Lage aufmerksam machen.

(Quelle: dpa)