Prozessbeginn: Pfleger soll 89-Jährige verletzt und eingesperrt haben

Prozessbeginn: Pfleger soll 89-Jährige verletzt und eingesperrt haben
Eine Figur der blinden Justitia. (Bild: Sonja Wurtscheid/dpa/Symbolbild)

Deutsche Presse-Agentur

Ein hochbetagtes Ehepaar lebt in Südbaden mit einem Pfleger unter einem Dach. Dieser soll versucht haben, in brutaler Weise Schmuck zu entwenden. Nun steht er wegen Mordes vor Gericht.

Weil er eine 89-jährige Frau ermordet haben soll, steht ein Pfleger ab Freitag (9.00 Uhr) vor dem Freiburger Landgericht. Dem 26-Jährigen, der in Untersuchungshaft sitzt, wird außer Mord auch versuchter Raub mit Todesfolge vorgeworfen.

Der aus Polen stammende Mann war laut Staatsanwaltschaft in Herbolzheim im Kreis Emmendingen bei einem Ehepaar als Pflegekraft beschäftigt und wohnte in dem Haushalt. Die 89-Jährige wurde im Oktober vergangenen Jahres aufmerksam, als der Pfleger Schmuck entwenden wollte, und alarmierte die Polizei.

Der Mann habe die Seniorin daraufhin geschlagen, mit Stichen verletzt und im Heizungskeller eingesperrt, wie die Staatsanwaltschaft berichtete. Das schwer verletzte Opfer starb wenige Tage nach der Tat in einer Klinik. Der Prozess vor der Schwurgerichtskammer des Gerichts soll bis zum 20. Oktober laufen.