Proteste: Traktorfahrerin soll Polizisten genötigt haben

Proteste: Traktorfahrerin soll Polizisten genötigt haben
Landwirte demonstrieren mit Traktoren und Plakaten bei einer Kundgebung. (Bild: Bernd Weißbrod/dpa)

Deutsche Presse-Agentur

Bei Bauernprotesten in Böblingen soll eine Traktorfahrerin einen Polizisten vor sich hergeschoben haben.

Polizeiangaben zufolge soll die 20-Jährige am Mittwoch mit ihrem Traktor auf den Beamten zugefahren sein und ihn in Schrittgeschwindigkeit einige Meter vor sich hergeschoben haben. Es sei zu einer Berührung zwischen Traktor und Polizist gekommen, so dass der Polizist habe rückwärts laufen müssen, sagte ein Polizeisprecher. Erst nachdem ein Streifenwagen vor ihr positioniert worden sein soll, soll die Fahrerin gestoppt haben.

Laut Polizei hatte die Traktorfahrerin entgegen eines behördlichen Verbots Richtung Böblinger Kongresshalle abbiegen wollen. Der Bereich war für die Protestaktion nicht freigegeben. Sie sei auf das Verbot aufmerksam gemacht worden und der Polizist habe sie angewiesen, nicht weiterzufahren, so die Polizei. Die Frau erwartet eine Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Nötigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.